30. September 2021
Apolda

Apoldaer Polizeimeidungen vom 30.09.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Unaufmerksam beim Ausparken

Apolda (ots). In der Apoldaer Christian-Zimmermann-Straße ereignete sich am gestrigen Mittwoch gegen 13:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Frau im Renault Megane fuhr aus einer Parklücke rückwärts heraus und übersah hierbei den hinter ihr parkenden Pkw Opel, mit dem sie auf Höhe der hinteren Tür der Beifahrerseite zusammenstieß. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.500 Euro.

Wiederholt Enkeltrick

Apolda (ots). Ein 82-jähriger Mann aus Apolda wäre am gestrigen 29. September in den Vormittagsstunden fast einem Trickbetrug aufgesessen, nachdem er einen Anruf von einer weiblichen Person erhalten hatte, die sich als seine Enkelin ausgab und behauptete, sie habe in Gera einen Unfall gehabt und müsse nun 38.000 Euro bezahlen, da sie ansonsten ihren Führerschein verliert. Die Tochter des Geschädigten brachte den Sachverhalt schließlich zur Anzeige. Schaden ist zum Glück nicht entstanden.

Ein Zaunsfeld entwendet

Stobra (ots). In Stobra, Am Steinbruch kam es im Zeitraum vom 26. September, 20 Uhr, bis gestern Abend zum Diebstahl eines Zaunsfeldes, bestehend aus Holzlatten auf einer Breite von etwa 2,50 Metern. Das Zaunsfeld wurde einfach aus der Halterung heraus gehoben. Sachschaden entstand nicht, der Beuteschaden wird mit circa 50 Euro benannt.

Auch interessant