24. Mai 2022
Apolda

Apoldaer Polizeimeldungen vom 24.05.2022

Symbolbild: G. Zeuner

Mitarbeiter der Müllabfuhr angefahren

Apolda (ots). Am gestrigen Montag gegen 12:10 Uhr wurde ein Mitarbeiter der Müllabfuhr angefahren, als er am Ernst-Thälmann-Ring in Apolda ein Müllauto beladen wollte. Da die Mülltonnenhebe nach hinten ausschwenkt, musste der 21-Jährige einen Schritt zur Straße machen. Ein an dem Müllfahrzeug vorbeifahrender 41-jähriger Ford-Fahrer sah den auf die Straße kommenden Arbeiter zu spät und streifte mit seinem linken Vorderreifen das Bein des Mannes. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen und wurde zur ärztlichen Behandlung ins Apoldaer Robert-Koch-Krankenhaus gebracht.

Vorfahrt missachtet

Apolda (ots). Gestern gegen 12:45 Uhr wollte ein 66-jähriger Renault-Fahrer von einem Parkplatz aus auf die Buttstädter Straße in Apolda einbiegen. Er vergewisserte sich, dass er freie Fahrt hatte und fuhr los. Doch dann würgte der Mann sein Fahrzeug ab und musste erneut anfahren. Dabei übersah er einen heranfahrenden Dacia und es kam zu einem erheblichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Dacia des 33-jährigen Fahrzeugführers war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro und das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Renault des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Geschwindigkeitskontrolle

Apolda (ots). Am gestrigen 23. Mai zwischen 13.30 und 20.50 Uhr wurde in der Apoldaer August-Bebel-Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In diesem Zeitraum wurden 845 Fahrzeuge gemessen, davon waren 43 zu schnell unterwegs. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit vor Ort liegt bei 30 km/h. Der schnellste Temposünder fuhr hier am gestrigen Tag 62 km/h. Es wurden insgesamt 41 Verwarngelder und zwei Bußgelder verhängt.

Auch interessant