22. Oktober 2021
Apolda

Medieninfo der Polizei Apolda vom 22.10.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Besonders schwerer Diebstahl

In der Zeit vom 19. bis 21. Oktober brachen unbekannte Täter das Oberlichtfenster einer Tür zu einem Heizraum/Werkstatt im Katharinenweg in Apolda auf. Sie entwendeten einen Laubbläser, eine Heckenschere, einen Freischneider. Das Beutegut wird mit insgesamt 430 Euro und der Sachschaden an der Tür mit 20 Euro beziffert.

Diebe kamen wieder

Am gestrigen 21. Oktober schienen Diebe in den Katharinenweg in Apolda zurückgekehrt. Diesmal hebelten sie die Eingangstür des Wohnhauses sowie die Wohnungstür der Wohnung im zweiten Obergeschoss auf und entwendeten einen Kinderbuggy, eine X-Box, einen Fernseher sowie einen PC mit Monitor und Maus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 70 Euro. Das Beutegut wird mit 610 Euro beziffert.

EinbruchGartenlaube

In der Kleingartenanlage Goethesiedlung in Apolda kam es in der Zeit vom 20. zum 21. Oktober zu einem Einbruch in eine Gartenlaube nebst Geräteschuppen. Unbekannte Täter entwendeten einen Stichsägenkoffer und einen Akkubohrschraubenkoffer. Der Schaden beträgt insgesamt rund 430 Euro.

Unfallflucht

Während der Bestreifung der Innenstadt von Apolda am gestrigen Donnerstag fiel den Beamten auf, dass eine Warnbarke in der Bahnhofstraße vor dem Glockenmuseum umgefahren und beschädigt wurde. Der unbekannte Unfallverursacher beschädigte die Warnbarke und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Vor Ort wurde ein Fahrzeugteil, welches der Marke Renault zugeordnet werden kann, aufgefunden. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Unfall

Am 7. Oktobr gegen 10.11 Uhr wollte ein 93-jähriger Fahrer eines Opel in der Apoldaer Karl-Marx-Straße mit seinem Fahrzeug ausparken und geradeaus in Richtung Friedrich-Engels-Straße die Fahrt fortsetzen. Aus ungeklärter Ursache streifte der Fahrzeugführer die am rechten Fahrbahnrand stehende Mülltonne und beschädigte diese stark. In der weiteren Folge kam er von der Fahrbahn ab und erst auf Gehweg zum Stehen. Der Wagen erlitt wirtschaftlichen Totalschaden. Niemand wurde verletzt.

Auch interessant