Meldungen der Polizei Apolda vom 14. Februar - meinanzeiger.de
14. Februar 2020
Apolda

Meldungen der Polizei Apolda vom 14. Februar

Anschlag auf Zigarettenautomaten, Diebstähle, Unfälle und mehr

Mit über 1,0 Promille in der Atemluft wurde am gestrigen Abend der Fahrer eines Pkw VW in Apolda, A.-Bebel-Straße bei einer Verkehrskontrolle festgestellt.

Der Fahrer eines Pkw VW wollte kurz vor Rannstedt einem Wildtier ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und streifte dabei einen Leitpfosten, eine Verkehrstafel und zwei Bäume. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von über 12.000 Euro.

Am Freitag um 01.50 Uhr versuchten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in Apolda, Hanfstraße mit einem Knallkörper zu sprengen. Nach ersten Erkenntnissen erlangten die Täter keine Beute. Der Sachschaden beträgt ca. 4.000 Euro.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag betraten Unbekannte das Gelände einer Baufirma in Kromsdorf, Süßenborner Weg und entwendeten 2 Winkelschleifer der Marke Bosch, von der Marke Hilti einen Fugenhammer und einen Bohrhammer sowie Schlüssel von einer anderen Baustelle.

Zwischen dem 09. und 12.02.2020 entwendeten unbekannte Täter ein Kupferfallrohr an der Kirche in Leutenthal.

Am Donnerstag zwischen 18:00 und 18:30 Uhr besprühten Unbekannte in Apolda, Lindengasse einen Rollladen in blauer Farbe mit dem Wort „Wannagat“.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Apolda unter Telefon 03644/5410 zu melden.

Auch interessant