23. Juli 2021
Apolda

Meldungen der Polizei Apolda vom 23.07.2021

Symbolbild: G. Zeuner

Verfolgungsjagd

Apolda (ots). Während der Streifentätigkeit befuhren Beamte der Polizeiinspektion Apolda am gestrigen 22. Juli gegen 19 Uhr die Straße Am Weimarer Berg in Apolda. Plötzlich kam aus der dortigen Gartenanlage ein Mopedfahrer über eine Grünfläche gefahren, ohne den laufenden Verkehr und dessen Vorfahrt zu beachten. Der Streifenwagenfahrer konnte einen Zusammenstoß nur durch ein Brems- und Ausweichmanöver verhindern. Beide Fahrzeuge kamen daraufhin zum Stehen. Als die Beamten ausstiegen, mit der Absicht den Mopedfahrer zu befragen, nahm dieser schnellstens Reißaus und flüchtete in Richtung Stadt. Bereits hier konnte festgestellt werden, dass am Moped kein Versicherungskennzeichen angebracht war und bauliche Veränderungen am Fahrzeug durchgeführt wurden, welche nicht zulässig sind. Nach einer wilden Verfolgungsjagd und durch den guten Spürsinn der Beamten konnte der 21-jährige Flüchtige später in der Auenstraße in einer dortigen Garage ausgemacht und ihm diverse Tatvorwürfe gemacht werden, die er schließlich kleinlaut einräumte.

Vorfahrt missachtet

Apolda (ots). In der Jenaer Straße/Ecke Gerichtsweg in Apolda kam es gestern gegen 15:20 Uhr zu einem Vorfahrtsunfall. Ein 44-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw Ford die Jenaer Straße vom „Hotel am Schloss“, verkehrsberuhigter Bereich, kommend, mit der Absicht, an der Einmündung Planstraße/Gerichtsweg weiterhin geradeaus zu fahren. Hierbei übersah er die geschädigte 58jährige Mazdafahrerin, welche von der Planstraße kam und in den Gerichtsweg wollte. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Alkoholische Getränke gestohlen

Apolda (ots). Im Tatzeitraum vom 21. Juli, 23 Uhr, zu gestern, 5:45 Uhr, drangen unbekannte Täter auf ein umfriedetes Grundstück in der Apoldaer Bergstraße ein. Der oder die Täter kamen über einen unverschlossenen Nachbargarten durch die verbindende Gartenzauntür, welche sie gewaltsam öffneten, um auf das Grundstück des geschädigten 52-Jährigen zu gelangen. Hier entwendeten sie frei zugängliche Spirituosen im Wert von rund 100 Euro. Der Schaden am Gartentor wird mit zehn Euro benannt.

Auch interessant