Meldungen der Polizei Apolda vom 31. Januar - meinanzeiger.de
31. Januar 2020
Apolda

Meldungen der Polizei Apolda vom 31. Januar

Am 30.01.2020 ereignete sich gegen etwa 07:30 Uhr eine Verkehrsunfall an der Ampelanlage der Erfurter Straße/ An der Goethebrücke. Hier musste der Fahrer eines Transporters verkehrsbedingt mit seinem Fahrzeug an der roten Lichtzeichenanlage halten um hier anschließend nach rechts abzubiegen. Die Fahrerin eines Pkw VW kam aus der gleichen Richtung und wollte hier links am wartenden Transporter vorbeifahren um weiter nach links abzubiegen. Dabei unterschätzte sie den seitlichen Abstand zum stehenden Transporter und kollidierte mit diesem. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3300 Euro. Verletzt wurde niemand.

Am gleichen Tag kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Ortslage Gebstedt. Hier befuhr der Fahrer eines Pkw Matra mit seinem Fahrzeug den Wirtschaftsweg aus Richtung Thüsdorf kommend in Richtung Gebstedt. Gleichzeitig befuhr der Fahrer eines Pkw Fiat die Ortslage Gebstedt um zu dort befindlichen Siedlung zu gelangen. An einer Kreuzung übersah dann der Fahrer des Pkw Matra das andere von rechts kommende Fahrzeug und es kam zum Unfall. Dabei wurde der Fahrer des Pkw Fiat leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa insgesamt 11.000 Euro.

Zu einem weiteren Unfall kam es gegen 12:10 Uhr in der Utenbacher Straße/ Wilhelmstraße in Apolda. Zu dieser Zeit befuhr der Fahrer eines Pkw VW Touran mit seinem Fahrzeug die Utenbacher Straße stadtauswärts und beabsichtigte hier nach links in die Wilhelmstraße einzubiegen. Dabei übersah der Fahrer die ihm entgegenkommende Fahrerin eines Pkw VW Golf und kollidierte mit dieser. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am 30.01.2020 gegen etwa 23:15 Uhr in der Erfurter Straße / Ecke Heinrich- Heine- Straße in Apolda. Hier befuhr der Fahrer eines Pkw Fiat die Erfurter Straße und bog in die Heinrich- Heine- Straße nach links ein. Hier fuhr der Fahrer mit seinem Fahrzeug anschließend gegen eine Hauswand und einen Verteilerkasten sowie gegen ein Verkehrsschild. Anschließend verließ der Unfallfahrer pflichtwidrig die Unfallstelle in Richtung Reuschelstraße. Nach Absuche des Nahbereiches konnte das Fahrzeug durch die Polizei in der Nähe aufgefunden und der vermutliche Fahrer festgestellt werden. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Unfallzeugen.

 

Auch interessant