Pressebericht der Polizei Apolda vom 22.10.2020 - meinanzeiger.de
22. Oktober 2020
Apolda

Pressebericht der Polizei Apolda vom 22.10.2020

Symbolbild: Colourbox.de

Apolda (ots). Der Fahrer eines Pkw Nissan wollte am gestrigen Vormittag inder  Apoldaer Wielandstraße vorwärts in eine Parklücke einparken und beschädigte dabei einen Pkw Ford. Es entstand Sachschaden.

Leicht verletzt wurde der Fahrer eines Pkw Peugeot bei einem Verkehrsunfall in der Apoldaer Martinskirchgasse, als er aus bisher unbekannten Gründen mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen geparkten Pkw Nissan stieß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Der Fahrer eines Pkw Opel befuhr in Apolda die Reuschelstraße in Richtung Erfurter Straße. Aus gesundheitlichen Gründen wurde ihm schlecht, dabei geriet er mit seinem Fahrzeug auf den Bürgersteig und beschädigte in der Folge mehrere Verkehrszeichen. Er blieb dabei unverletzt.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am gestrigen Nachmittag in Rannstedt wurden 48 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Der Schnellste wurde bei erlaubten 50 km/h mit 78 km/h gemessen.

Auch interessant