Presseinfo der Polizei Apolda vom 19.11.2020 - meinanzeiger.de
19. November 2020
Apolda

Presseinfo der Polizei Apolda vom 19.11.2020

Symbolbild: G. Zeuner

Apolda (ots). Eine Zeugin teilte am späten Mittwochnachmittag mit, dass sie beinahe einen Unfall mit einem Pkw VW gehabt hätte, welcher ohne amtliches Kennzeichen in der Christian-Zimmermann-Straße gerade geparkt wurde. Der Fahrer sei ausgestiegen und in das Glockenhofcenter gegangen. Nachdem die Beamten vor Ort eintrafen, konnte ein 51-jähriger Bulgare als Fahrer festgestellt werden. Er gab an, den Pkw vor einigen Tagen gekauft zu haben. Bisher habe er es aber noch nicht geschafft, diesen amtlich anzumelden. Gegen den Fahrer wird nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Abgabeordnung ermittelt. Die Fahrzeugschlüssel wurden zur Unterbindung seiner Weiterfahrt sichergestellt.

Am Mittwoch gegen 15:55 Uhr wurde ein Pkw Renault Kangoo in der Dr.-Theodor-Neubauer-Straße gegenüber der Post am rechten Fahrbahnrand geparkt. Während die Fahrerin einen Weg zu erledigen hatte, blieb ihre Tochter im Fahrzeug sitzen. Plötzlich sei ein roter SUV in Richtung Erfurter Straße vorbeigefahren und streifte den linken Außenspiegel des Pkw Kangoo, welcher dadurch beschädigt wurde. Das Verursacherfahrzeug scherte zwei Fahrzeuge weiter vorn am rechten Fahrbahnrand ein. Die Tochter der Geschädigten stieg aus und ging in Richtung des Verursacherfahrzeuges. In dem Moment setzte dieser plötzlich seine Fahrt fort und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Ein weiterer Zeuge beobachtete den Vorfall und übergab seine Personalien. Gegen den Verursacher wird nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Auch interessant