Pressemitteilungen der Polizei Apolda vom 01.12.2020 - meinanzeiger.de
1. Dezember 2020
Apolda

Pressemitteilungen der Polizei Apolda vom 01.12.2020

Symbolbild: colourbox.de

Apolda (ots). Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der August-Bebel-Straße wurden am Montag im Zeitraum von 06:45 Uhr bis 13:30 Uhr 430 Fahrzeuge gemessen. Dabei wurden 27 Verwarngeld- und drei Bußgeldverstöße festgestellt. Die maximal gemessene Geschwindigkeit lag bei 62 km/h bei erlaubten 30 km/h.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagmorgen auf der B87. Der 49-jährige Fahrer eines Pkw Land Rover erkannte zu spät, dass der Verkehr ins Stocken geriet. In der weiteren Folge fuhr er auf einen Pkw Ford hinten auf. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von zirka 2000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt.

Eine 53-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta befuhr am Montag gegen 14:40 Uhr die Sulzaer Straße aus Richtung Bad Sulza kommend in Richtung Viadukt in der Absicht, nach links in die Bahnhofstraße abzubiegen. Ein Lkw Mercedes befuhr die Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend und wollte nach der Bahnunterführung nach links in die Dammstraße fahren. Dabei missachtete der 37-jährige Lkw-Fahrer die Vorfahrt. Nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts, konnte die Fiesta-Fahrerin einen Zusammenstoß verhindern. Allerdings prallte sie dadurch gegen einen Laternenmast sowie ein Verkehrsspiegel. Am Ford Fiesta entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Die 53-jährige Ford Fahrerin blieb unverletzt.

Auch interessant