20. August 2020
Apolda

 Pressemitteilungen der Polizei Apolda vom 20.08.2020

Symbolbild: Coöourbox.de

An der Ampelkreuzung Viadukt in Apolda musste am Mittwochnachmittag ein 48-jähriger Fahrer eines E-Bike verkehrsbedingt in der Buttstädter Straße halten. Die hinter ihm fahrende 20-Jährige bemerkte dies zu spät und stieß mit ihrem blauen VW Lupo trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung gegen das Hinterrad des E-Bikes. Durch den Anstoß kam der 48-Jährige zu Fall und zog sich Prellungen und Kratzer zu. Er wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Apolda gebracht. Am Lupo wurde die Kennzeichenhalterung beschädigt. Am E-Bike entstand keinerlei Sachschaden.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Eckartsbergaer Straße in Bad Sulza am Mittwoch von 6 bis 14 Uhr wurden 106 Fahrzeuge gemessen. Es wurden 35 Verwarngelder festgestellt. Die maximal gemessene Geschwindigkeit lag bei 53 km/h bei erlaubten 30 km/h.

Zwischen Schmiedehausen und Münchengosserstädt wollte ein Reh am Mittwoch gegen 20:30 Uhr die Fahrbahn überqueren. Dabei kollidierte es mit einem Pkw Audi A3. Der 24-jährige Fahrer blieb unverletzt. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Audi wurde der Scheinwerfer vorn rechts beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Auch interessant