28. Juli 2021
Apolda

Radfahrer in Apolda schwer verletzt

Symbolbild Pixabay

Apolda (ots). Am gestrigen Dienstag gegen 14:40 Uhr kam es in Apolda, am Fußgängerüberweg am Kantplatz, zu einem Unfall mit einem verletzten 19-jährigen Radfahrer. Dieser kam plötzlich und unvermittelt auf den Überweg gefahren, in Richtung Kantplatz. Eine 38-jährige Frau befand sich mit ihrem Pkw VW zu diesem Zeitpunkt bereits mittig auf dem „Zebrastreifen“. Der Radfahrer prallte mit seinem E-Bike gegen die linke Fahrzeugseite des Autos, wurde von seinem Rad geschleudert und landete auf der Straße.

Der 19-Jährige zog sich bei dem Sturz Kopfverletzungen zu und diverse Schürfwunden. Er wurde ins Robert-Koch-Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht. Der Heidenberg musste vorübergehend gesperrt werden. Das Rad wurde sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro.

Auch interessant