26. August 2021
Apolda

Überreichung des Kreisheimatpreises im Weimarer Land

Herzlichen Glückwunsch

v.l.n.r.: Kreisheimatpflegerin Dr. Gudrun Braune, Beigeordnete Jacqueline Schwikal, Preisträgerin Monika Wölke

v.l.n.r.: Kreisheimatpflegerin Dr. Gudrun Braune, Beigeordnete Jacqueline Schwikal, Preisträgerin Monika Wölke

Am gestrigen Mittwoch-Nachmittag, 28.08.21, trafen sich die Ortschronisten des Weimarer Landes zu ihrer Weiterbildung im Garten des GlockenStadtMuseums in Apolda.
Das Wetter meinte es gut, so dass der Austausch zum Thema „Handwerk erzählt“ zu einem rundum schönen Event werden konnte. Kreisheimatpflegerin, Dr. Gudrun Baune, informierte zu dem innerhalb der Rohnstock Biografien gestalteten Projekt mit einem informativen und launigen Referat. Die Grundlage hierfür bildeten die Aufzeichnungen und ergänzenden Auszüge aus dem Buch von Janin Pisarek. Hier kommen Handwerkerinnen und Handwerker aus den verschiedensten Gewerken zu Wort – original und ungeschminkt. Die Printversion steht für Interessenten im pdf – Format kostenfrei zum Download zur Verfügung. [https://www.rohnstock-biografien.de/handwerk-erzaehlt-broschueren-download/] Die Leiterin des GlockenStadtMuseums, Rena Erfurth, konnte ergänzend Informationen zum Handwerk in Apolda, speziell zu dem der Glockengießer, anfügen.

Der Nachmittag wurde von der coronabedingt verspäteten Überreichung des Kreisheimatpreises durch die Beigeordnete des Kreises Weimarer Land, Jacqueline Schwikal, an die Ortschronistin Monika Wölke aus Sohnstedt eingeleitet. Ohne Ortschronisten hätten wir kein Gedächtnis und damit keine Geschichte. Wer seine Wurzeln nicht kennt, hat keine Zukunft! Frau Wölke gehört zu den aktivsten Geschichtenerzählerinnen und Chronistinnen im Weimarer Land. Herzlichen Glückwunsch!

 

Auch interessant