12. Dezember 2015
Arnstadt

Alt-Ilmenau Dialekt

Ilmenau. Wer sich für Heimatgeschichte der Stadt Ilmenau interessiert und obendrein hören möchte, wie „Alt- Ilmenauer Dialekt“ klingt, der kauft sich jetzt in den hiesigen Buchhandlungen den 2. Band „Heimatkundliche Beiträge zur Geschichte der Stadt und Umgebung 2015“ samt CD. 31 Text- und Bildautoren, unter diesen Mitglieder des Heimatgeschichtlichen Vereins, schreiben Ilmenauer Geschichte in Geschichten, illustriert mit vielen historischen Fotos.

So lädt Dr. Burzlaff den Leser zum Stadtspaziergang ein und Dr. Riedel erinnert an „Seuchenzeiten“ in der Stadt. Nachzulesen ist die „Geschichte der Porzellanfabrik Metzler & Ortloff“. Über Karl Brommer, Willi Botz, Corona Schröter und Bürgermeister Eckhard schreiben Günter Andrä und Bernd Frankenberger. Wie der Name „Nelson Mandela“ nach Ilmenau kam, verschwand und seit Sommer 2015 an der Pylonenbrücke prangt, erzählt Dr. Veit. Freunde von Klaus Waschke erinnern an den Verstorbenen und würdigen Leben & Werk.

http://www.alt-ilmenau.de

Auch interessant