27. März 2017
Arnstadt

Bombendrohung in Arnstadt

Wegen einer Bombendrohung am Montagmorgen kam es zu einem Polizeieinsatz in der Wolff-Knippenberg-Straße.

Eine Computersprachnachricht ging bei der Firma ein, die verkündete, dass eine Bombe hochgehen würde. Die Firmenleitung sorgte dafür, dass die ca. 250 anwesenden Beschäftigten umgehend alle Gebäude und das Firmengelände verließen. Es erfolgte eine visuelle Absuche, die von einem Sprengstoffspürhund unterstützt wurde. Nachdem die angekündigte Frist ohne Eintritt eines schädigenden Ereignisses verstrichen war, konnte Entwarnung gegeben werden. Die Mitarbeiter konnten ab 10 Uhr wieder zurück an ihre Arbeitsplätze.

Auch interessant