"und täglich grüßt das Murmeltier" - meinanzeiger.de
31. Mai 2018
Arnstadt

„und täglich grüßt das Murmeltier“

Flora und Fauna der ital. Alpen

Der Lago di Morasco (deutsch Muraschgsee) liegt auf der italienischen Seite des Griespasses auf 1.815 m.ü.M- Zwischen reichlich Restschnee eine bunte Flora an Gebirgsblüten im Mai (2018) und auf ca. 2000 m kaum Touristen aber Begegnung mit den possierlichen Murmeltieren (in Italien wie der wissenschaftliche Name auch Marmota genannt). Die Nagetiere gehören zur Familie der Hörnchen und werden bis 3kg schwer können bis 12 Jahre alt werden (Winterschläfer) die Paarungszeit ist im April-Mai (Nur die ranghöheren Tiere paaren sich 5 Wochen Tragezeit -bis 6 Junge). Zu einer Familie zählen bis zu 20 Tiere -Ernährung hauptsächlich Pflanzen und Wurzeln aber auch Insekten, Käfer u.a. Bevorzugt werden auch Krokusse zu dieser Zeit, welche als „Blumenmeer“ im Mai ein besonders schönes Bild zu den noch schneebedeckten Flächen ergaben.

Durch Ihre Warnpfiffe kann man in Begleitung, selbst von von angeleinten Hunden, wohl kaum einmal diese possierlichen Nager näher life bestaunen, deshalb müssten meine vierbeinigen Begleiter Dackel „Elli“ und DSH „Bruno“ auch in gebührender Entfernung bleiben und so gelang mir auch die Fotoimpressionen von den Murmeltieren, insbesondere nach meiner Einschätzung ein wohl trächtiges und/oder besonders gut genährtes weibliches Tier konnte ich bei der Mineraliensuche in einem Gemäuer im Bild festhalten!



Eckehard Dierbach (Plaue/Kleinbreitenbach/ hier Alpe Formazza-Italien)

Auch interessant