Bücherdieb im „Leseparadies“ auf frischer Tat ertappt - meinanzeiger.de
29. September 2017
Artern

Bücherdieb im „Leseparadies“ auf frischer Tat ertappt

Projekt "Ich bin ein Leseheld"

Tatort: Bibliothek „Leseparadies“ in Wiehe. Es ist 14.00Uhr, Schüler der GS Am alten Wald betreten die Bibliothek. Sie sind eingeladenzur Abschlussveranstaltung und Preisverleihung „Ich bin ein Leseheld“. Nach
kurzer Begrüßung herrschte großer Tumult. Ein Schüler hatte sich heimlich ein
Buch gestohlen und versteckt, um es später mit nach Hause zu nehmen. Zum Glück
war unser Bündnispartner KOP Meyer vor Ort. Er begann gleich mit der
Zeugenbefragung, nahm die Personalien der Zeugen auf, erklärte den Schülern den
weiteren Verlauf seiner Ermittlungen. Letztendlich blieben 3 Schüler übrig, die
dem Täterprofil entsprachen. 3 blonde Jungen, aber nur einer hatte ein dunkles
Shirt mit Druck an. Also konnte er nur der Täter sein und schon ging es „klick“
und der Mausedieb wurde mit Handschallen dingfest gemacht, seine Rechte
verlesen,  zum Polizeiauto zurÜberführung zur Dienststelle abgeführt. Zur Strafe durfte er auf dem Fahrersitz
platznehmen und den Alarmknopf drücken und wiu wiu wiu war der Spaß zu ende.
Nachdem sich alle wieder vor Lachen eingekriegt hatten, gingen wir zurück zur
Bibliothek. Die „Lesehelden erhielten ihre Urkunden sowie kleine Präsente.
Abgerundet wurde dieser Tag mit einem Pfannkuchen-Essen von Bäcker
Müller/Morgan. Glücklich verliesen die Kinder den „Tatort“ und versprachen ihr
baldiges Wiedersehen. So macht ein Bibliotheksbesuch spaß.

Auch interessant