Zum Kämpfen zurück schicken - meinanzeiger.de
18. Januar 2016
Artern

Zum Kämpfen zurück schicken

Ich beziehe mich auf Fernsehsendungen und Zeitungsberichten und nicht auf frei erfundenen Tatsachen!! Das will ich ausdrücklich hier erwähnen.!!!!!

Ist das jetzt der Anfang von einem Bürger- oder Weltkrieg??? Diese Frage stellt sich mir.
Immer mehr Menschen ob radikal oder Pegida oder aus einer anderen Richtung sind mit der Asylpolitik unserer Bundes- und Landesregierungen nicht einverstanden. Ob in Köln oder jetzt in Leipzig, immer mehr lassen Ihre Wut und Gefühle freien Lauf.

Frau Merkel hat es nur gut gemeint, ist aber mit der jetzigen Situation völlig überfordert. So viele Baustellen in der Welt sind zu viele für eine Person. Sie hat das ganze unterschätzt. Mit den durchhalte Parolen und dem Schweigen bei Ausschreitungen, Einbrüchen, Vergewaltigungen, Überfällen von Asylsuchenden, hat Sie und die ganze Bundes- und Landesregierungen das ganze nur noch mehr angeheizt. Auch alle Medien spielten und spielen noch mit. Sie stellen alle andersdenkenden Menschen in die Rechte Ecke und provozieren dadurch noch mehr Menschen in Ihrer Würde.
Die erste große negative Auswirkung der Millionen von Asylsuchenden war in Köln zu spüren. Leider waren unsere Frauen die Leidtragenden. Wenn die Leute sich nicht an unsere Gesetze, Regeln und Kultur integrieren wollen, müssen so schnell wie sie kamen auch wieder gehen müssen.
Die Polizei ist wieder der Buhmann in der Geschichte. Es gab und gibt geheime Absprachen zu Asylanten. Viele sind zum Schweigen verdonnert wurden und wer das nicht einhält wird versetzt, bestraft und alles als unwahr bezeichnet. So geschehen auch in der Landesregierung Thüringens. Dort hielten einige Abgeordnete Schilder während einer Sitzung im Landtag hoch. Darauf stand, wir lassen uns nicht den Mund verbieten!!!

Die CSU hat das schon richtig erkannt und versucht wenigsten das ganze in ordentliche Bahnen zu lenken und einen Riegel für ungewolltes Einreisen nach Deutschland zu stoppen.

Wenn wir nicht wollen das ein Bürgerkrieg in einen Glaubenskrieg und damit in den 3. Weltkrieg endet, muss jetzt gehandelt werden und nicht erst mit Atomwaffen und damit das Ende der Menschheit besiegelt wird! !!!!

Warum schickt man unsere Soldaten in das Land um zu Kämpfen und zu sterben? Die ganzen jungen Männer die hier Asyl suchen sollte man wieder dort hin schicken um Ihr Land zu verteidigen und von der IS befreien. Dort ist Ihr Heimatland, Ihre Kultur und Ihr Glauben.

Also warum sollen unsere Männer und Frauen dafür sterben??? Warum?
Nostradamus hat das genau so vorausgesagt. Wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt und gelesen hat, kommt man zu einer erschreckenden Nachricht.
Ich hoffe für die Menschheit das das nicht in nächster Zeit eintritt!!!???

Lutz Blobner

P.S. Beispiel
Bildzeitung vom (12.01.2016):
Bundespolizist packt aus !
„Wir dürfen Flüchtlinge nicht mal festhalten“
„Anfangs kamen noch eher Familien mit Kindern, die gebildet wirkten und Englisch sprachen. Inzwischen sind 95 Prozent der Flüchtlinge alleinstehende Männer.
Die Hälfte der Leute haben keine gültigen Pässe oder Dokumente.
Was wirklich passiert, bekommen die Leute nicht mit. Ein Asylbewerber wollte einem anderen die Kehle aufschneiden. Im Einsatzbericht hieß es dann gefährliche Körperverletzung statt versuchter Mord. Das liest sich besser in der Statistik
In den letzten paar Monaten, habe ich genau EINE Strafanzeige gegen einen Deutschen geschrieben. Der Rest waren nur Flüchtlinge.
Am Hauptbahnhof werden Frauen regelmäßig sexuell belästigt und bepöbelt. Wenn wir ein Platzverbot aussprechen, werden wir angeschrien: ,You are not my police. You are a racist.’
Wenn ein Flüchtling bei der Kontrolle abhauen will, dürften wir ihn nicht mal festhalten. Das ist von oben vorgegeben. Denn das wäre körperliche Gewalt. Intern heißt es: Lieber laufen lassen.
Wir brauchen stärkere Kontrollen, mehr Polizisten und mehr Rückhalt von der Politik. Sonst wird es irgendwann den großen Knall geben. Wenn er nicht schon da ist.“ (*Name geändert)
„Die meisten Taschendiebe sind Nord-Afrikaner“
Das mit Abstand größte Kriminalitätsphänomen am Kölner Hauptbahnhof ist der Taschendiebstahl. Verwunderlich war dabei, dass es bei Intensivtätern fast immer die gleiche Tätergruppe war. Nordafrikaner im Asylverfahren.
Wie kann ein Asylbewerber, während sein Antrag geprüft wird, Straftaten begehen ohne Angst zu haben, ausgewiesen zu werden.
Soko Casablanca Polizei-Bericht über Klau-Banden aus Nordafrika
Immer wieder schlägt im Raum Düsseldorf eine Klau-Bande aus Nordafrika zu. BILD liegt ein Bericht über die Gruppe vor.
Die Antwort ist einfach. Der Artikel 53 des Aufenthaltsgesetzes sieht eine Ausweisung von Ausländern nur in schwerwiegenden Fällen vor. Ein Fakt den ich auch nicht verstanden habe, ist die permanente Sparpolitik, wenn es um die Kapazität der Bundespolizei geht.
Es scheint ein bewährtes Mittel der Politik zu sein, beim eigenverschuldeten Komplettversagen einen Dummen ausfindig zu machen. Es scheint so, als sei der Dumme im Polizisten gefunden.“

Auch interessant