20. Juni 2022
Box-Story

Ein heilloses Durcheinander erotischer Gefühle

Theater Rudolstadt inszeniert Woody Allens „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“

Momentaufnahmen der Premiere des Sommertheaters 2022 auf der Heidecksburg: Das Theater Rudolstadt präsentiert "Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" nach der Vorlage von Woody Allen. Die betörenden Waldgeister werden von Katrin Strocka und Jakob Köhn gespielt. Foto: Andreas Abendroth

Betrachtungen einer „heißen“ Theaterpremiere von Andreas Abendroth – Redaktion Sonderthemen FUNKE Medien Thüringen

Es ist Sommerzeit – Open-Air-Saison des Theater Rudolstadt. In diesem Jahr wird auf der Bühne auf der Heidecksburg „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“, frei nach der Vorlage von Woody Allen, präsentiert. Ein Bühnenstück voller erotischer Anspielungen, animalischer Triebe und wahrer Liebe.

Momentaufnahmen der Premiere des Sommertheaters 2022 auf der Heidecksburg: Das Theater Rudolstadt präsentiert „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ nach der Vorlage von Woody Allen. Auf dem Bild die Gastgeber der Sommerfrische: Andrew – Benjamin Petschke und Adrian – Ulrike Gronow. Foto: Andreas Abendroth

Zur Premiere in das Open-Air-Theater kamen 600 Gäste, welche ziemlich aufgeheitert, den Akteuren auf der Bühne anhaltenden Applaus zollten – einen Abend voller erotisch-tragischer Anspielungen erlebten.

Woody Allens Vorlage gekonnt inszeniert

Die Handlung des Stückes ist schnell erzählt. Drei Pärchen – das Ehepaar Andrew und Adrian mit Sex-Problemen, das heißverliebte Paar Arzt Maxwell und Krankenschwester Dulcy und die innig Verlobten Leopold und Ariel – treffen sich zu einem gemeinsamen Wochenende. Alle mit unterschiedlichsten Charakteren und Problemen. Daraus entwickelt sich eine Konstellation voller verborgener Begierden, Erotik und die bestehenden Beziehungsgeflechte geraten arg ins Wanken. Jeder der männlichen Haupakteure begehrt eine andere der teilweise sehr aufreizend agierenden Frauen als die, mit der er aktuell zusammen ist. In liebevoll-ironischer Manier dreht sich alles darum, wer zu welchem Zeitpunkt was mit wem hatte, momentan hat oder perspektivisch haben wird.

Momentaufnahmen der Premiere des Sommertheaters 2022 auf der Heidecksburg: Das Theater Rudolstadt präsentiert „Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie“ nach der Vorlage von Woody Allen. Die Bühnenakteure von links: Waldgeist – Jakob Köhn, Ariel – Anne Kies, Maxwell – Markus Seidensticker, Andrew – Benjamin Petschke, Adrian – Ulrike Gronow, Dulcy – Anne Kies, Leopold – Johannes Arpe und Waldgeist -Katrin Strocka. Foto: Andreas Abendroth

Viel Gespür für verborgene Begierden

Es wird voller Leidenschaft gestöhnt und verborgen hinter Bäumen, aber auch mit Wollust auf dem Esstisch der erotischen Leidenschaft nachgegangen. Und es muss kommen, wie es eben kommen musste: Seitensprünge werden aufgedeckt, neue Paarkonstellationen finden sich und ein höchst pikantes Wechselspiel findet ein tragisch-komischem Ende. Leopold, entfesselt von seiner sexuellen Begierde, bestürmt Dulcy und stirbt während seines erotischen Höhepunktes.

Der Zuschauer muss zudem sehr aufmerksam sein. Die große Bühnenfläche inklusive des Himmels wird von den Darstellern voll ausgenutzt. Manche Handlungen spielen eigenständig und doch parallel verwoben an verschiedenen Bühnenorten gleichzeitig. Zwischendurch tauchen immer wieder die zwitschernden Waldgeister auf, mit eigenen szenischen und erotischen Handlungen oder als Bindeglied zwischen den Hauptakteuren, welche der Frage nach dem Sinn der eigenen Existenz und der wahren Liebe und des Begehrens unaufhaltsam nachgehen.

Doch das, was die Zuschauer erleben durften, kann man eben nicht so einfach beschreiben. Man muss es einfach selbst live erlebt, sich seinen eigenen Reim, seine Gedanken und Gefühle darauf machen. Bei manchen Szenen kann man nur sagen: Fast, wie im wirklichen Leben…

Die wunderbar durchgeknallten Charaktere der „Mittsommernachts-Sex-Komödie“ — Banker und Hobby-Erfinder Andrew: gespielt von Benjamin Petschke, seine Ehefrau Adrian: gespielt von Ulrike Gronow, Arzt und Frauenschwarm Maxwell: gespielt von Markus Seidensticker, seine jüngste Eroberung Krankenschwester Dulcy: gespielt von Laura Bettinger und Professor Leopold: gespielt von Johannes Arpe mit seiner Verlobten Ariel: gespielt von Anne Kies — haben vielen Zuschauern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, sie vom Geschehen im Alltagsgetriebe abgelenkt.

Danke für einen abwechslungsreichen Premiere-Sommer-Theater-Abend.

Momentaufnahmen:

Informationen:

  • Vorstellungen am 24. und 25. Juni sowie am 1., 2., 15. und 16. Juli, jeweils 20 Uhr, und jeweils um 15 Uhr am 19. und 26. Juni sowie am 3. Juli.
  • Karten sind an den Vorverkaufsstellen des Theaters Rudolstadt, u. a. in der Theaterkasse in der KulTourDiele, telefonisch unter 03672/ 42 27 66 und online auf der Website des Theaters erhältlich.

Auch interessant