7. Dezember 2021
Eichsfeld

St. Nikolaus und Drehorgel-Willi im Musikantendorf Hundeshagen

Pfarrer Tobias Reinhold als Bischof Nikolaus und Wilhelm Reimann an seiner Drehorgel. (Foto: Michaela Biermann, Kath. Kindergarten Hundeshagen)

Am 6. Dezember gedenkt die Kirche des heiligen Bischofs Nikolaus.

Wissen rund um den Nikolaus

Nikolaus wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra in der kleinasiatischen Region Lykien, heute der Türkei. Sein griechischer Name Nikólaos bedeutet „Sieg des Volkes“ und war bereits in vorchristlicher Zeit gebräuchlich.

Ein Lichtblick in der aktuellen Zeit

Gerade in der Coronapandemie ist es wichtig, Menschen eine Freude zu bereiten sowie Hoffnung und Wärme zu verbreiten. Wilhelm Reimann, genannt „Drehorgel-Willi“, und Pfarrer Tobias Reinhold als Bischof Nikolaus brachten den Kindern und Erzieherinnen im katholischen Kindergarten „Schwester Aquina“ von Hundeshagen eine adventliche Freude. Hundeshagen gilt als das Musikantendorf im Eichsfeld. Wilhelm Reimann erfreute mit Liedern wie „Lasst uns froh und munter sein“; „Wir sagen euch an, den lieben Advent“, „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Kling Glöckchen“ die Anwesenden und Pfarrer Reinhold überreichte den Kindern kleine Geschenke zum Nikolaustag. Tobias Reinhold verwies noch einmal darauf, dass Nikolaus ein katholischer Bischof war und rein gar nichts mit dem Weihnachtsmann oder Santa Clause zu tun hat, welcher eine Erfindung von Coca Cola ist.

 

Auch interessant