Verstärkung im Literaturmuseum „Theodor Storm“ - meinanzeiger.de
3. Februar 2020
Eichsfeld

Verstärkung im Museum

Ein gebürtiger Eichsfelder unterstützt seit wenigen Tagen die Arbeit des Literaturmuseums „Theodor Storm“

Museumsleiter Dr. Gideon Haut gibt dem wissenschaftlichen Volontär Johannes Pilz Einblicke in die Museumsarbeit. Foto: Alexander Franke

Seit 15. Januar ist  Johannes Pilz der erste  wissenschaftliche Volontär des Theodor-Storm-Vereins, der Träger des Literaturmuseums ist. Der 25-jährige Pilz hat 2019 an der Universität Erfurt sein Masterstudium in Literaturwissenschaften absolviert und bereits erste Berufserfahrungen in der Dingelstädter Stadtbibliothek und Heimatstube gesammelt.

Neue Angebote sollen im Literaturmuseum „Theodor Storm“ geschaffen werden

„Im Laufe der nächsten zwei Jahre lernt er alle Bereiche der Museumsarbeit kennen“, sagt Museumsleiter Gideon Haut. Ein Schwerpunkt werde auf der Museumspädagogik liegen. Zusammen wolle man neue museumspädagogische Angebote schaffen. Davon sollen vor allem Schulklassen und Familien profitieren. Ein erstes Projekt sei ein Audioguide von Kindern für Kinder, der im März zusammen mit der Lorenz-Kellner-Schule Heiligenstadt erstellt werden soll. Ermöglicht wurde diese Ausbildungsstelle durch eine 75-prozentige Förderung, einmal durch das Volontariatsprogramm des Thüringer Museumsverbands sowie auch der Thüringer Staatskanzlei.

Keine Langeweile als Volontär

Auch in diesem kleinen Museum hat der Volontär die nächsten zwei Jahre gut zu tun. Er wird die wissenschaftlichen Betreuung und systematischen Erschließung bei den Sammlungsbeständen kennenlernen und dabei mitarbeiten. Außerdem soll Johannes Pilz die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen sowie Ausstellungen konzeptionell und beim Aufbau unterstützen.

Von Claudia Götze

Auch interessant