Historie unterhaltsam verpackt - meinanzeiger.de
31. Juli 2012
Eisenach

Historie unterhaltsam verpackt

Neun Eisenacher Gästeführer absolvierten Zertifizierung nach europäischer Norm und tragen nun drei Sterne

„Das Stadtschloss wurde von Herzog Ernst August von Sachsen-Weimar und Eisenach errichtet. Es ging nur etappenweise voran, denn er war ein Känguru-Bauherr – große Sprünge, leerer Beutel“, schildert Gäste­führerin Helga Stange. Die Zuhörer amüsieren sich. Ja, solche Typen gibt‘s auch heute. So einfach wird Geschichte anschaulich.

Die Gäste nicht mit trocke­nen Fakten und Zahlen zu ermüden, das ist das Anliegen eines jeden Gästeführers. Neun Eisenacher haben diese Kunst jetzt noch verfeinert. In einer zweijährigen Qualifizierung nach europäischer Norm haben sie nicht nur Sach- und Fachwissen gepaukt. „Es ging auch um Kommunikationstechniken und Körpersprache. Wir haben Videos aufgezeichnet und uns selbst kontrolliert bezüglich Mimik, Gestik und Satzbau“, erklärt Ina Conrad, die – genau wie Helga Stange – die insgesamt 600 Unterrichtsstunden absolvierte. Nach schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung dürfen sie sich jetzt wie sieben weitere Berufskollegen „Qualifizierter Gäste­führer mit Zertifikat DIN EN 15565 (EU-Standard)“ nennen. Und bei genauem Hinschauen können die Gäste drei Sterne auf dem neuen Guide-Qualifizierungsausweis erkennen.

Spannender als die Sterne aber sind für die Zuhörer die Anekdötchen. „Eisenach kann mit weltberühmten Persönlichkeiten wuchern“, freut sich Helga Stange über den beinah unerschöpflichen Fundus. Dem Thema entsprechend schlüpfen sie und Ina Conrad schon mal in die Rolle von Handwerks­gesellen oder laden als Luise Reuter zum Lustwandeln ein.

http://www.eisenach.de/Tourismus.2551.0.html

Auch interessant