27. Dezember 2021
Eisenach

Saul verlängert in Eisenach

ThSV kann drei weitere Jahre auf den Linkshänder setzen

Alexander Saul (rechts im Bild) verlängert in Eisenach seinen Vertrag um 3 Jahre. Foto: sportfotoseisenach

Freudige Nachricht für Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach gab es schon vor dem Weihnachtsfest! Linkshänder Alexander Saul und die Vereinsverantwortlichen einigten sich auf eine Vertragsverlängerung um drei weitere Jahre. Der 26-Jährige kam im Sommer 2017 vom SC Magdeburg zu den Wartburgstädtern und war rasch eine feste Größe im rechten Rückraum.

„Fühle mich sehr wohl in Eisenach“

„Alex Saul ist bereits seit über vier Jahren im Verein und derzeit im besten Handballalter. Er soll bei der weiteren Neuausrichtung der Spielphilosophie und der Erreichung der großen Ziele des ThSV Eisenach eine wichtige Rolle spielen. Wir erwarten diesbezüglich sichtbare Entwicklungsetappen von Alex – und darauf freuen wir uns“, erklärte Maik Nowak, der Sportliche Leiter des ThSV Eisenach. Der Spieler selbst kommentierte seine Vertragsverlängerung folgendermaßen: „Ich fühle mich in Eisenach sehr wohl, es ist mein zweites Zuhause geworden. Meine Freundin hat hier eine super Stelle als Erzieherin, unsere Tochter besucht seit drei Jahren den Kindergarten. Alles in allem fühlen wir uns sehr wohl, haben viele tolle Menschen kennengelernt, die wir jetzt unsere Freunde nennen dürfen. Sportlich läuft es momentan auch super, für mich persönlich als auch für uns als Mannschaft. Ich möchte mich mit der Mannschaft jeden Tag weiterentwickeln und denke, dass mit Misha Kaufmann uns ein Trainer an die Seite gestellt wurde, mit dem wir noch viel erreichen können und auch viele Leute beeindrucken werden.“ Alexander Saul steuerte kurz nach dem Bekanntwerden der Vertragsverlängerung fünf Treffer zum Sieg im thüringisch-fränkischen Derby zwischen dem ThSV Eisenach und dem HSC Coburg teil, leitete eine Vielzahl gelungener Angriffszüge ein.

Daniel Dicker zum EM-Vorbereitungslehrgang der Nationalmannschaft Österreichs

Die Verschnaufpause nach dem letzten Punktspiel bei den Rimpar Wölfen wird für Daniel Dicker vom ThSV Eisenach nur kurz. Der Rückraumspieler erhielt eine Einladung zum Vorbereitungslehrgang der Nationalmannschaft Österreichs auf die bevorstehende Europameisterschaft. Dieser Lehrgang findet vom 2. bis 12. Januar 2022 in Stockerau statt, inbegriffen sind zwei Länderspiele gegen die Slowakei (am 6. Januar in Wien und am 8. Januar in Hlohovec). Österreichs Head Coach Ales Pajonic hat für den Lehrgang 18 Spieler berufen. Neben Daniel Dicker (ThSV Eisenach) sind aus der 2. Handballbundesliga noch Janko Bozovic und Alexander Hermann vom VfL Gummersbach sowie Robert Weber von der HSG Nordhorn-Lingen dabei. Aus der 1. Handballbundesliga wurden Mykola Bilyk (THW Kiel) und Lukas Hutecek vom TBV Lemgo-Lippe nominiert. Der Kader wird vor der EM auf 16 Spieler reduziert. Für die Austria-Auswahl beginnt die EM am 14. Januar 2022 mit der Partie gegen Polen. Am 16.Januar 2022 trifft Österreich auf die Nationalmannschaft Deutschlands.

Text: Th. Levknecht

Auch interessant