30. Oktober 2019
Eisenach

Wahloasen für den Tierschutz

Bis 8,5% in Gemeinden für Aktion Partei für Tierschutz:

Die Landtagswahl in Thüringen ist für den politischen Tierschutz ein voller Erfolg. Alle Medien berichteten in den vergangenen Tagen auch über das herausragende Ergebnis der einzig wählbaren Tierschutzpartei bei dieser Wahl, der Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! , auf Landesebene.

Geht man etwas tiefer in die Stadt- und Gemeindestruktur des Freistaates Thüringen, so wurden hier teilweise schon „kleine Oasen des Tierschutzes“ geschaffen.

Gemeinden mit deutlich überdurchschnittlichen Ergebnissen für die Tiere, waren auch die Gemeinden mit starken Wahlkampfengagement der TIERSCHUTZ hier!.

Die stärksten Gemeinden werden angeführt von Burgk mit 8,5 % im Vogtland, gefolgt von Poxdorf mit 6,4% aus dem Saale-Holzland-Kreis, auf den weiteren Plätzen:
Nausnitz mit 6,3%, Scheiditz mit 5,3%, Kleinebersdorf mit 5,0%, Hirschfeld mit 4,5%, Weißbach mit 4,5%, Seisla mit 4,1%, Geisenhain mit 4,0% und Aspach-Sickenberg mit 3,9%.

„Es ist ein wunderbares Zeichen, dass es Gemeinden gibt, wo fast jeder 10 Bürger seine Stimme für einen realistischen und vor allem ideologiefreien Tierschutz gegeben hat. Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier!, war die einzig wählbare Tierschutzpartei bei dieser Landtagswahl und ist die Tierschutzpartei die sich ausschließlich dem Thema der Verbesserung von Lebensbedingungen für die Tiere einsetzt, ohne dabei andere zum Teil fragwürdige Forderungen aufzustellen,“ sagt Rudi Görg, Bundesvorsitzender der Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier!.

Auch interessant