48-Jähriger musste notoperiert werden - meinanzeiger.de
21. Juli 2018
Erfurt

48-Jähriger musste notoperiert werden

Schwerer Unfall zwischen Radfahrer und Linienbus in Erfurt

Am Freitag kam es in der Erfurter Hugo-John-Straße gegen 16 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer und einem Linienbus.

Beide fuhren auf der Hugo-John-Straße stadteinwärts, als der Radfahrer vom Gehweg nach links auf die Fahrbahn wechselte und dort frontal vom Bus erfasst wurde.

Der Radfahrer zog sich schwere Verletzungen am Kopf sowie am Oberkörper zu. Er musste im Klinikum notoperiert werden. Der von ihm getragene Fahrradhelm rettete dem 48-jährigen Mann wahrscheinlich das Leben.

Am Bus entstand mit etwa 5000 Euro nicht unerheblicher Sachschaden. Im Krankenhaus stellte sich schließlich heraus, dass der Radfahrer zum Unfallzeitpunkt einen Alkoholwert von 2,41 Promille hatte.

 Für die weiteren Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen zum Unfallhergang.

Auch interessant