18. März 2021
Erfurt

Briefe schreiben an einsame Erfurter Senioren – wer macht mit?

Aktion „Herzenspost“ soll Menschen in Pflegeeinrichtungen Freude bringen

Schon vor Weihnachten sorgte die Aktion für viel Freude. das soll auch zu Ostern wieder so sein. Foto: youngcaritas Erfurt

Die Erinnerung ist noch frisch: Heute ist niemand einsam und muss daran denken, wie ­lange es wohl her ist, seit er den letzten Besuch empfangen durfte. Denn heute – an diesem Tag kurz vor Weihnachten – gibt es im St. Elisabeth-Heim der Erfurter Caritas einen Riesenschwung Post. Liebe Post. „Fast 80 Briefe und Postkarten haben wir zusammengetragen“, ­erinnert sich Katharina ­Zeuner, die Sozialpädagogik und Management studiert, an diesen herzerwärmenden Moment.

Spricht sie von „wir“, meint sie die „youngcaritas“, die bei der Caritas angesiedelte Organisation für ­Jugendliche und junge ­Erwachsene, die sich ehrenamtlich sozial engagieren. Zum Beispiel mit ihrer ­Aktion Herzenspost. „Die Corona-Maßnahmen und die Einschränkungen treffen Bewohner in Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen ­besonders hart. Der Besuch von geliebten Angehörigen kann weniger bis gar nicht stattfinden“, weiß Katharina Zeuner. Doch mit der Herzenspost, um die die Engagierten andere Menschen ­gebeten hatten, können sie mit einem geringen Aufwand Lächeln zaubern.

Schon beim ersten Mal große Resonanz

„Auf ­unsere Bitte gab es eine ­große Resonanz“, ist die ­junge Frau noch immer überwältigt. So viele liebevolle Briefe und Postkarten mit frohen ­Worten, selbstgeschriebenen Gedichten, ­Geschichten, Witzen, Grüßen oder kleinen Kunstwerken haben die Adressaten ­erreicht. Manche hatten sich sogar Rätsel ausgedacht. Und ihre Telefonnummer hinterlassen, bei der die Briefeempfänger ihre Lösung überprüfen konnten. Und wer weiß, vielleicht ergibt sich daraus die eine oder andere nette Bekanntschaft? „Wir möchten uns bei ­allen Briefeschreibern von Herzen ­bedanken“, sagt ­Katharina Zeuner und versichert, dass jeder Brief für überwältigende Freude ­gesorgt hat.

So sehr, dass sie young­caritas die Aktions Herzenspost fortführen möchte. „Wir freuen uns über weitere ­Briefe, die wir vor Ostern wieder in eine Pflegeeinrichtung bringen wollen“, bittet Katharina Zeuner erneut Menschen in Erfurt und Umgebung darum, zu Stift und Papier zu greifen. Sie selbst tut es ganz bestimmt auch wieder. Es ist nicht schwer, einfach Freude zu schenken.

So können Sie mitmachen:

Wer bei der Aktion ­„Herzenspost“ mitmachen möchte, schickt seinen Brief oder Karte bitte ­an diese ­Adresse:
Jugendhaus Erfurter ­Brücke, youngcaritas ­Erfurt, Regierungsstraße 37 / 38, 99084 Erfurt.

Schon vor Weihnachten sorgte die Aktion für viel Freude. das soll auch zu Ostern wieder so sein. Foto: youngcaritas Erfurt

Auch interessant