25. Juni 2021
Erfurt

Buntes Programm zur Buga in Erfurt in und an der Cyriakkapelle

Einladung in die Notkirche von Bauhaus-Mitbegründer Otto Bartning

Foto der Cyriakkapelle (Foto: Stefan Börner)

Das Programm zur Bundesgartenschau (Buga) für die Cyriakkapelle in Erfurt startet am kommenden Samstag (26. Juni) mit einer Buchlesung.

Stefan Börner liest Texte von Natur und Schöpfung aus dem Buch „Erde Geliebte“ von Otto Bartning. Beginn ist 17 Uhr, dazu erklingt Harfenmusik von Anne Bezzel. Bis Oktober folgen Lesungen, Vorträge und Konzerte. Außerdem wird jeweils an den ersten Wochenenden eines Monats und an weiteren Tagen von 15 bis 18 Uhr zur Offenen „Kirche im Grünen“ und zum Raum der Stille mit Angeboten zum Entspannen, Kaffee und Kuchen, Kinderspielen, Gesprächen und der Ausstellung „Schöne Schöpfung – so gesehen“ mit Fotografien von Maria-Barbara Müller und Stefan Börner eingeladen.

„Der ökologische Jesus“

Zu den Veranstaltungen gehören Lesungen aus „Der ökologische Jesus“ von Franz Alt“ (10. Juli) und „Der Buchspazierer“ von Carsten Henn (17. Juli) sowie Autorenlesungen mit Christoph Dieckmann (11. September) und Martin Rößler (9. Oktober).  Dazu kommen ein Vortrag zum Werk des Architekten Otto Bartning (3. Juli) und Reiseberichte über den Oder-Neiße-Radweg (29. August) sowie zu einer Fahrt 89.198 Kilometer mit dem Fahrrad um den Globus (2. Oktober). Konzerte ergänzen das Programm. Die Veranstaltungen sollen, wenn das Wetter es zulässt, im Garten stattfinden. Die Infektionsschutzvorschriften werden eingehalten. Weitere Veranstaltungen sind in Planung und werden auf der Website veröffentlicht.

Termine Offene „Kirche im Grünen“ , jeweils 15 bis 18 Uhr:

  1. Juni
  2. und 4. und 10. und 17. und 18. und 31. Juli
  3. und 7. und 29. August
  4. und 5. und 11. und 12. und 18. und 19. und 25. und 26. September
  5. und 3. und 9. Oktober

Termine Veranstaltungen, jeweils 17 Uhr:

  1. Juli: Mathias Heller – „Das Werk des Architekten Otto Bartning“ – ein Vortrag.
  1. Juli: „Der ökologische Jesus« von Franz Alt“ – Lesung mit Bernd Weidemüller
  1. Juli: „Der Buchspazierer“ – Buchlesung mit Claudia Filips
  1. Juli: Jürgen Reifarth / Madlen Kanzler, Gitarre – „Ein Paradies.“ Texte aus 2000 Jahren – und  Gitarrenmusik.
  1. August: Oder-Neiße-Radweg – ein Reisebericht mit Fotos von Claudia Filips
  1. September: Konzert mit Falk Zenker, Gitarre
  1. September: „Woher sind wir geboren“ – Autorenlesung Christoph Dieckmann, Berlin
  1. Oktober: Peter Smolka: Multivisionsvortrag „LEMLEM – Die Tour de Friends“ (89.198 Kilometer mit dem Fahrrad um den Globus ohne einen einzigen Flug)
  1. Oktober: Cyriakfest
  1. Oktober: „Wolfes Tod und Hasenpredigt“ – Autorenlesung mit Martin Rößler, Berlin

Hintergrund

Die Cyriakkapelle der Evangelischen Predigergemeinde in Erfurt ist eine Notkirche des Architekten Otto Bartning. Sie steht als architektonisches Zeugnis der Nachkriegszeit unter Denkmalschutz. Als Typenbauwerk („Diasporakapelle“) konzipiert und produziert, hat sie über Deutschland verteilt etwa 30 Geschwisterkirchen, die alle zwischen 1950 und 1952 erbaut wurden. Otto Bartning (1883–1959) war ein bedeutender Architekt des 20. Jahrhunderts. Er gilt als wichtigster deutscher Kirchenbaumeister im protestantischen Bereich, Begründer des modernen evangelischen Kirchenbaus sowie neben Walter Gropius als Mitbegründer der Bauhausidee. Er erbaute 150 Kirchen im In- und Ausland. In Deutschland sind 109 Bartningkirchen erhalten, darunter 92 Nachkriegs-Serienkirchen (bekannt als so genannte „Notkirchen“), eine Friedhofskapelle, außerdem über 20 nicht-kirchliche Bauwerke. Weitere Informationen im Internet: www.cyriakkapelle.de und www.otto-bartning.de

meinAnzeiger ist Partner der Zuversichtskampagne für Kultur, Gastronomie und Einzelhandel: Hier klicken!

Auch interessant