8. Oktober 2019
Erfurt

Der Verein der Freunde und Förderer der Europaschule Jacob-und-Wilhelm-Grimm Erfurt e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Neues Spielangebot für Grundschüler

Der Verein der Freunde und Förderer der Europaschule Jacob-und-Wilhelm-Grimm Erfurt e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, für die Grundschüler der gleichnamigen Schule Möglichkeiten zu schaffen, spielerisch zu lernen. Durch die Finanzierung einer neuen Tischtennisplatte auf dem Schulhof wird den Schülern ein neues Angebot im Schulalltag geschaffen. Das Tischtennisspiel soll die Sozialkompetenz der Kinder stärken und verhaltensauffällige Schüler sowie Kinder mit Behinderungen oder Migrationshintergrund einfacher in die Gemeinschaft integrieren. Für sein bemerkenswertes Engagement erhielt der Förderverein eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung.

Getreu dem Motto „Wir lernen für Europa“ setzt sich die Europaschule Jacob-und-Wilhelm-Grimm Erfurt dafür ein, dass in der heranwachsenden Generation die europäische Zusammengehörigkeit und das globale Zusammenleben als Bereicherung angesehen wird. Der Förderverein möchte aktuell mit dem Projekt „Kinder spielen sich durchs Leben – Eine neue Tischtennisplatte für den Schulhof“ ein neues Spiel- und Bewegungsangebot für alle Schüler schaffen. „Da das Spielen auf dem Hof ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags ist, möchten wir eine neue Tischtennisplatte aus Stein kaufen. Diese soll in Zukunft ein Treffpunkt für die Kinder werden“, so Kathleen Beyer, Vorstandsvorsitzende des Fördervereins.

Mit Hilfe des Tischtennisspiels sollen die Kinder spielerisch ihre sozialen Kompetenzen verbessern und jeder, unabhängig von seinen körperlichen oder sprachlichen Voraussetzungen, unmittelbar in den Schulalltag integriert werden. Vorurteile werden so abgebaut und das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Schülern verbessert sich.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Vereins der Freunde und Förderer der Europaschule Jacob-und-Wilhelm-Grimm Erfurt e.V. „Ich freue mich, dass wir die Schüler mit der neuen Tischtennisplatte unterstützen können und ihnen so eine tolle Möglichkeit zum Austoben während der Hofpausen schaffen“, sagte Peter Winkler, Botschafter der Town & Country Stiftung in Erfurt, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Auch interessant