Die Schafe sind los - die Straße verstopft - Gedränge vor dem Krippenspiel - meinanzeiger.de
19. Dezember 2016
Erfurt

Die Schafe sind los – die Straße verstopft – Gedränge vor dem Krippenspiel

Was guckst du?

Was guckst du?

Das war vielleicht ein tierischer Weg zur Arbeit. Doch die Gelassenheit im Alter und der Adventszeit konnten mich nicht aus der Ruhe bringen.

Dennoch, was verheißt ein amerikanisches Sprichwort?: „Adler fliegen allein, aber Schafe scharen sich zusammen.“ So auch heute auf der K21.

„Ich wünsche Dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Ebereschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag, die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend“, sagt ein irischer Segen. Doch es war Morgen.

Na ja, vorweihnachtlicher Endspurt – viele Krippenspiele = viele Schafe. Und alle müssen pünktlich sein. Doch den Hirten habe ich vermisst.

„Jesus hatte Mitleid mit den Menschen; denn sie waren wie die Schafe, die keinen Hirten haben.“ (Markus 6,34)

Auch interessant