9. Juni 2020
Erfurt

Rhabarber und Erdbeere: Eine Sommer-Liaison

Serie: Iss dich ­glücklich

Wenn der knackige Rhabarber auf die süße Erdbeere trifft, kann das nur eine wundervolle Sommerromanze werden. Foto: Karina Both-Peckham

Die Rhabarbersaison verabschiedet sich Ende Juni, während die Erdbeerzeit zu Hochformen aufläuft. Die perfekte Zeit also für eine Liaison der beiden.

Wenn der knackige Rhabarber auf die süße Erdbeere trifft, kann das nur eine wunder­volle Sommer­romanze ­werden. Der Juni ist der letzte Monat im Jahr, in dem die beiden gleichzeitig regional und saisonal frisch vom Feld zu haben sind. Es lohnt sich also auf jeden Fall, Ausschau nach ihnen auf dem ­Wochenmarkt zu halten.

Rezept für Rhabarber-Erdbeer-Crumble
Für vier Portionen, Zubereitung: circa 15 Minuten

Zutaten:
– 200 g gemahlene Mandeln
– 80 g gehackte Mandeln
– 20 g ganze Mandeln
– 700 g Rhabarber
– 200 g Erdbeeren
– 80 g Zucker
– 1 EL Ahornsirup
– 2 gehäufte EL Kokosfett
– 1 Prise Salz

Zubereitung:
1. Rhabarber und Erdbeeren waschen, Erdbeeren bis auf eine entstielen und ­vierteln, Rhabarber in ein Zenti­meter dicke Scheiben schneiden.

2. Mit 80 Gramm Zucker in einem Topf oder in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ­circa fünf Minuten garen.

3. Gehackte und ganze Mandeln in einer ­beschichteten Pfanne rösten und in einer Schüssel bei Seite stellen. Kokosfett in die ­Pfanne geben und schmelzen lassen, gemahlene Mandeln und eine Prise Salz unter­rühren und unter Rühren leicht rösten, mit Ahornsirup ablöschen.

4. Rhabarber-Erdbeer-Mix in eine Tarteform füllen, gemahlene Mandeln und ­anschließend die gerösteten Mandeln darauf verteilen. Mit einer Erdbeere garnieren. ­Dazu passt Vanillieeis oder Schlagsahne.

So wird es…
vegan: Pflanzliches Vanilleeis beziehungsweise pflanzliche Schlagsahnealternative verwenden.
vegetarisch: Dieses Rezept ist von Natur aus vegetarisch.
Paleo: Zucker durch 60 ml Ahornsirup ersetzen. Statt Eis oder Sahne Mandelschlagcreme mit einem Schuss Ahornsirup und einer Messerspitze Vanille verrühren und dazu servieren.
Low Carb: Zucker und Ahornsirup durch Birken­zucker ­ersetzen. Schlagsahne mit Birkenzucker süßen und dazu servieren.

Zur Person:
Karina Both-Peckham ist Küchenchefin im ­Erfurter Bistro-Café Peckham‘s. Nach dem ­Studium der Kommunikationswissenschaften und sechs Jahren in der Werbe­branche hat sie ihre ­Leidenschaft für gutes ­Essen zum Beruf gemacht und arbeitet mit ­Begeisterung als Foodbloggerin und Kochbuchautorin. Tagesaktuelle Rezeptideen teilt die Autorin in ihrem Instagram-Food-Tagebuch und zeigt auf ihrem Food-Blog und YouTube-Kanal, wie man sich ganz einfach glücklich essen kann.

» www.instagram.com/issdichgluecklichblog
» www.issdichgluecklich.blog
» www.peckhams.de
» www.youtube.com/issdichglücklich
» www.facebook.com/issdichgluecklichblog

» Alle Texte:
meinanzeiger.de/issdichgluecklich

 

Auch interessant