17. September 2019
Erfurt

Erfurt entdecken – City Bound mit Geflüchteten

Dank einer Spende der Deutschen Postcode Lotterie über 5.600,- € kann der ELAN e.V. aus Erfurt ab Januar 2020 das Projekt „Erfurt entdecken – City Bound mit Geflüchteten“ umsetzen. Mit diesem Projekt will der ELAN e.V. das demokratische Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft der Stadt Erfurt positiv fördern.

Grundlage des Projektes bilden erlebnispädagogische Aktivitäten in Erfurt an 5 City Bound-Projekttagen mit verschiedenen Schwerpunktthemen. Für die 20-50 Teilnehmenden am Projekt steht das Kennlernen von Institutionen, Kontakt treten mit fremden Menschen sowie Erlebnisse und Aktionen, die das Gruppen- und Teamgefühl stärken im Fokus. Erfurt soll als Erlebnis- und Wohnort vorgestellt und dabei neue Möglichkeiten zur Lebens- und Freizeitgestaltung aufgezeigt werden. Zum Abschluss des Gesamtprojektes ist geplant, dass die Teilnehmenden eine eigene Stadterkundungstour für externe Interessierte durchführen. Die Kontakte und Erfahrungen werden ab dem ersten Projekttag in einem frei zugänglichen Online-Fototagebuch für alle Erfurterinnen und Erfurter sichtbar gemacht.

Ada Pöhland, die Projektleiterin, bedankt sich im Namen des ELAN e.V. bei der Deutschen Postcode Lotterie: „Mit dieser Spende zeigt die Deutschen Postcode Lotterie, dass sie engagierte gemeinnützige Initiativen gerne und großzügig unterstützt. Unser Projekt soll positive zwischenmenschliche Kontakte ermöglichen und damit die Basis schaffen, vorhandene Ängste und Vorurteile in der Erfurter Zivilgesellschaft aufzuweichen und abzubauen. Gesellschaftspolitisch für Erfurt erwarten wir nachhaltige Impulse für die anstehenden Herausforderungen an Integration, als eine der zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Ich freue mich schon auf den Start des Projektes.“

Petra Rottmann, Head of Charities & Communications bei der Deutschen Postcode Lotterie: „Wir freuen uns sehr, dass wir dank des Engagements unserer Teilnehmer dieses wunderbare Projekt unterstützen können. Für die Umsetzung wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.“

Das Projekt wird in Kooperation mit Landesfilmdienst Thüringen e.V. (LFD) und dem Büro für ausländische Mitbürger*innen im evangelischen Kirchenkreis Erfurt durchgeführt. Der LFD unterstützt inhaltlich und methodisch während des Projektes im Bereich Medienpädagogik und stellt zusätzlich seine Infrastruktur (wie z.B. den Kinosaal, Seminarräume und sein Tonstudio) zur Verfügung. Das Büro für ausländische Mitbürger*innen stellt den Kontakt zu den potentiellen Zielgruppen durch Bewerbung bei den Tandems zwischen Migrant*innen und Flüchtlingen mit Mentor- bzw. Pat*innen her.

Sehr gerne können sich zur Teilnahme am Projekt Interessierte direkt mit dem ELAN e.V. in Verbindung setzen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.elanev.de oder www.postcode-lotterie.de/projekte .

Schwerpunkt der Arbeit des erlebnispädagogischen Vereins ELAN e.V. aus Erfurt ist die Konzeption, Organisation und Durchführung von erlebnisintensiven Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dabei arbeitet der ELAN e.V. nach einem handlungs- sowie prozessorientierten Ansatz und strebt eine enge Verbindung von erlebnispädagogischen Aktivitäten mit inhaltlichen Themenblöcken zur Persönlichkeitsentwicklung an.

ELAN e.V. – Erleben und Lernen durch Abenteuer in der Natur – ist Mitglied im Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. und zertifiziert nach den Standards der Qualitätszertifizierung „Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik – Mit Sicherheit pädagogisch!“ (kurz „beQ“). Mit der Qualitäts-Zertifizierung „beQ“ belegt ELAN e.V. der Öffentlichkeit, dass seine erlebnispädagogischen Angebote optimal organisiert sind und ein Höchstmaß an pädagogischer Qualität beinhalten. Alle 5 Jahre muss eine verpflichtende Re-Zertifizierung durchlaufen werden.

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine Soziallotterie. Mit einem Los der Deutschen Postcode Lotterie tun alle Teilnehmer*innen der Soziallotterie zugleich Gutes. 30 Prozent des Losbeitrags fließen in gemeinnützige lokale und regionale Projekte in der Nähe der Teilnehmer*innen.

Auch interessant