20. Januar 2021
Erfurt

Erfurter wegen versuchten Mordes festgenommen

In Herrenberg klickten heute die Handschellen. (Symbolbild: Pixabay)

Spezialkräfte des Landeskriminalamtes haben am Dienstag nach einer Gewalttat einen 24-Jährigen in Erfurt festgenommen. Gegen ihn wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Der junge Mann soll am Mittwoch vergangener Woche einen 38-Jährigen auf der Straße attackiert und verletzt haben, wie die Polizei mitteilte. Laut Staatsanwalt erfolgte der Angriff mit einem Messer gegen den Kopf des Opfers.

Der 38-Jährige Mann aus Erfurt konnte noch in einen Supermarkt flüchten und kam von dort in ein Krankenhaus. Die Polizei hatte mehrere Tage nach dem Angreifer gefahndet. Der Tatverdächtige, der im Erfurter Stadtteil Herrenberg festgenommen wurde, war der Polizei den Angaben zufolge wegen Drogendelikten und Diebstählen bekannt.

Er wurde noch am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und kam anschließend in Untersuchungshaft. Der 24-Jährige habe sich bisher nicht geäußert, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das Motiv sei bislang unbekannt. Auch gebe es derzeit keine Erkenntnisse darüber, ob sich die beiden Männer kannten. (

Auch interessant