Familien-Wohlfühlessen - meinanzeiger.de
3. April 2020
Erfurt

Familien-Wohlfühlessen

Serie: Iss dich ­glücklich

Diese mildere Version vom Shepherd's Pie klappt mit Rinder- oder gemischtem Hack, das sich mit Gemüse und Tomatensauce unter eine Kartoffelbreihaube schmiegt. Foto: Karina Both-Peckham

Shepherd’s Pie ist ein ­Soulfood-Auflauf, der der ganzen Familie schmeckt. Er gelingt unkompliziert mit wenigen Zutaten – und die Kids ­können sogar beim Kochen mithelfen.

Schäfers Auflauf heißt dieses Gericht übersetzt, denn in der traditionellen englischen oder irischen Variante wird er mit Schafshackfleisch zubereitet. Diese mildere Version klappt mit Rinder- oder ­gemischtem Hack, das sich mit etwas Gemüse und fruchtiger Tomatensauce unter eine Kartoffelbreihaube schmiegt. Sind Vegetarier in der Familie, kann das Hackfleisch sogar ganz durch eine extra Portion Gemüse ersetzt werden.

So mild schmeckt’s auch Kids – und damit die Kleinen beschäftigt sind, dürfen sie den Kartoffelbrei fleißig selber stampfen und auf der Tomatensauce in der Auflaufform verteilen. Perfektes Familien-Wohlfühlessen.

Rezept Shepherd’s Pie
Für vier große Portionen, Zubereitung: circa 20 Minuten, Backzeit: circa 20 Minuten

Zutaten:
800 g Kartoffeln, mehlig­kochend
500 g Hackfleisch
400 g eingekochte Pizza­tomaten (Glas oder Dose)
200 g Möhren
100 g Erbsen, tiefgekühlt
100 ml Sahne (-L)
1 EL Gemüsebrühe, gekörnt
80 g Butter (-L)
100 ml Milch (-L)
100 g Gouda
1 TL Rosmarin
1 TL Olivenöl
1 Prise Meersalz

Zubereitung:
1. Ofen auf 180°C vorheizen. Kartoffeln schälen, grob würfeln und knapp mit leicht gesalzenem, kochendem Wasser bedeckt weich­ ­garen.

2. Hackfleisch mit 1 TL ­Olivenöl und etwas Meersalz in einer Pfanne anbraten. Möhren schälen, in Scheiben schneiden, dazugeben und circa fünf Minuten mitgaren.

3. Pizzatomaten in eine Auflaufform füllen und Gemüsebrühe, Sahne und Rosmarin unterrühren. Tiefkühlerbsen und Hackfleisch-Möhren-Mix in die Form ­geben und mit der Soße ­verrühren.

4. Kartoffelwasser bis auf circa 50 ml abgießen, Milch und Butter dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer zu Brei zerdrücken. Kartoffelbrei über Hackfleisch und Gemüse in die Auflaufformstreichen, Gouda raspeln und über den Kartoffelbrei streuen. Rund 20 Minuten im Ofen gratinieren, bis die Käsehaube goldenüberbacken ist.

So gelingt es…
vegetarisch:
Auf Hackfleisch verzichten, 500 g Möhren verwenden.

vegan: Butter durch pflanz­liche Margarine ersetzen, auf Sahne und Hackfleisch verzichten, 500 g Möhren verwenden, statt Gouda ein paar Spritzer Olivenöl auf den ­Kartoffelbrei geben.

Paleo: Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen, auf Sahne und Erbsen verzichten, statt Gouda Butterflocken auf den Kartoffelbrei geben.

Low Carb: Süßkartoffeln zählen mit ihren langkettigen Kohlenhydraten zu den sogenannten „Slow-Carb-Lebensmitteln“ und sind damit in Kombination mit Käse perfekt auch für eine Low-Carb­Ernährung geeignet.

 

Zur Person:
Karina Both-Peckham ist Küchenchefin im ­Erfurter Bistro-Café Peckham‘s. Nach dem ­Studium der Kommunikationswissenschaften und sechs Jahren in der Werbe­branche hat sie ihre ­Leidenschaft für gutes ­Essen zum Beruf gemacht und arbeitet mit ­Begeisterung als Foodbloggerin und Kochbuchautorin. Tagesaktuelle Rezeptideen teilt die Autorin in ihrem Instagram-Food-Tagebuch und zeigt auf ihrem Food-Blog und YouTube-Kanal, wie man sich ganz einfach glücklich essen kann.

» www.instagram.com/issdichgluecklichblog
» www.issdichgluecklich.blog
» www.peckhams.de
» www.youtube.com/issdichglücklich
» www.facebook.com/issdichgluecklichblog

» Alle Texte:
meinanzeiger.de/issdichgluecklich

 

Auch interessant