Festliches Jahreskonzert des Männergesangvereines „Cäcilia“ Erfurt-Dittelstedt - meinanzeiger.de
7. November 2018
Erfurt

Festliches Jahreskonzert des Männergesangvereines „Cäcilia“ Erfurt-Dittelstedt

Männerchorgesang in Erfurt

Das der Männerchorgesang noch immer viel Publikum interessieren kann, bewies der MGV „Cäcilia“ Erfurt-Dittelstedt 1880 e.V. mit seinem festlichen Jahreskonzert am Samstag, den 27.10.2018 um 18 Uhr in der fast vollbesetzten Erfurter Luther Kirche. Das Gotteshaus in der Magdeburger Allee ist auch dieses Jahr, ein ehrwürdigeres Ambiente, für unser umfangreiches sowie vielfältiges Programm. Wir Sänger haben, zusammen mit unserem Dirigenten Jakob Rendenbach, ein abwechslungsreiches Konzert vorbereitet, das den Männerchorgesang nicht nur mit traditionellen Chorgesang darstellt, sondern auch mal neues anderes Liedgut zulässt. In fast über 90 Minuten überreichten die Akteure einen bunten Blumenstrauß verschiedenster Melodien. Ein besonderer Höhepunkt waren erstmalig die vier Solisten mit ihren Vorträgen unter Begleitung am Flügel. Der Vereinsvorsitzende Klaus Buschendorf ließ sich mit den eigens umgetextetem Lied „Wann wird´s mal wieder richtig regnen“ über die Trockenheit des letzten Sommers aus. Bernd Zippel erzählte gesanglich die Moritat von“ Fritze Bollmann“. Unser Dieter Heese spielte und sang den Milchmann aus dem Musical „Anatevka“ mit dem sehnsuchtsvollen Titel „Wenn ich einmal reich wär“ und der Archivar Siegfried Langenberg sang das Lied aus dem deutschem Spielfilm „Der blonde Engel“ von 1932 „Irgendwo auf der Welt gibt´s ein kleines bisschen Glück“. Alle Beiträge wurden mit viel Applaus bedacht. Auch der letzte Programmteil wurde teilweise am Flügel von Herrn Cornelius Ubl begleitet, sodass die Klangfülle durch den ganzen Kirchenraum ertönte. Die anhaltenden Schluss Ovationen war für alle eine Genugtuung für vielen Stunden der Probearbeit im Vereinshaus Dittelstedt, wo man sich jeden Mittwoch ab 19 Uhr zu den Übungsstunden trifft. Gern begrüßen wir auch dazu neue sangesfreudige Herren jeden Alters!
Siegfried Langenberg
Archivar

Auch interessant