22. März 2016
Erfurt

Holzfenster nie mehr streichen. Aluverkleidung von Außen – Hausmesse bei Portas am 16. April

Erfurt. (epr) Viele Menschen, die sich in der Vergangenheit für Holzfenster entschieden haben, ärgern sich heute über intensive Pflegearbeiten. Selbst wenn diese regelmäßig gestrichen werden, leidet mit den Jahren das Aussehen, da insbesondere die Fenster auf der Süd- und Westseite extremen Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. Eine dauerhafte Lösung gegen Witterungsschäden ist das bewährte Portas-Renovierungssystem. Hierbei werden die Holzfenster auf der Außenseite mit speziell entwickelten, maßgenauen und hinterlüfteten Aluminiumprofilen verkleidet. Zunächst werden sie vor Ort genau ausgemessen, anschließend wird die Aluminiumverkleidung in der Werkstatt passgenau angefertigt. So wird aus einem einfachen Holzfenster ein hochwertiges Holz-Aluminium-Fenster. Das Holz kann weiterhin atmen und ist gleichzeitig 100-prozentig vor Witterungseinflüssen geschützt. Die Renovierung ist meist binnen eines Tages erledigt und kann auch in der kühlen Jahreszeit durchgeführt werden. Die hochwertig pulverlackierten Aluminiumprofile gibt es in vielen Farb- und Holzdessinvarianten – passend für jeden Anspruch und Stil. Außen Aluminium, innen Holz: Dies ist nach Angabe des Unternehmens die beste Werkstoffkombination, die es derzeit auf dem Markt gibt. Mehr Infos unter www.ziehn-lies.portas.de
oder zur Hausmesse von Portas in Erfurt, Gewerbegebiet Kalkreiße, am Samstag, 16. April von
10 bis 16 Uhr.

Auch interessant