11. Dezember 2018
Erfurt

Hundebesitzer findet in Erfurt präparierten Köder

Hühnerfleisch mit grauem Pulver injiziert

Beim Spaziergang mit seinem Golden Retriever hat ein Hundebesitzer am Montagabend in der Erfurter Pachelbestraße einen präparierten Fleischköder entdeckt, den sein Hund von einer Wiese aufgenommen hatte.

Der 65-jährige konnte seinem Hund zum Glück noch rechtzeitig den Köder aus dem Maul nehmen. Er nahm den Köder vorsorglich mit nach Hause und informierte gemeinsam mit seiner Frau die Polizei. Die rohe Hühnerbrust wies mehrere Löcher auf, aus denen graues Pulver trat. Durch die Polizei wurde das Fleischstück sichergestellt.

Da es im Raum Erfurt wiederholt zum Auffinden von präparierten Ködern gekommen ist, rät die Polizei zur besonderen Vorsicht bei Spaziergängen mit Hunden. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Tiere nichts vom Boden aufnehmen: „Sollten Köder aufgefunden werden, informieren Sie umgehend die Polizei!“

Auch interessant