14. Juli 2018
Erfurt

Illegale Hanfplantage in Erfurt

"Hobbygärtner" mit besonderer Passion

Am Freitagabend kamen Beamte des Inspektionsdienstes Süd am Erfurter Johannesplatz zum Einsatz. Von dort hatte ein besorgter Bürger den Verdacht einer illegalen Hanfplantage gemeldet.

Dieser Verdacht bestätigte sich recht schnell aufgrund des typischen Cannabiseigengeruchs im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Mit richterlicher Genehmigung erfolgte die Wohnungsöffnung. Hier konnte in einem separaten Raum eine professionell eingerichtete Hanfaufzuchtanlage vorgefunden werden. Da der dort ansässige „Hobbygärtner“ nicht anwesend war, erfolgte die „Ernte“ der Pflanzen lediglich durch die Beamten.

Den 29-jährigen Erfurter „Hobbygärtner“ erwartet nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (AS)

Auch interessant