11. April 2017
Erfurt

Kabinenpredigt: RWE vs Münster

+ Hoffnung und Sorge + Im Sonntagsspiel gegen Preußen Münster – Im Hinspiel böse vermöbelt +


Arand: Jetzt müssen in der 3. Liga noch ein paar Punkte im Schlussspurt her, um den nötigen Klassenerhalt zu schaffen. Vorsorglich haben die Rot-Weißen sich parallel für die Regionalliga Nordost 2017/2018 beworben. Die Zulassungsunterlagen sind eingereicht. Über die Zulassung würde auf einer Tagung am 23. Juni entschieden. Hoffen wir, dass es dazu nicht kommt.

Heyder: Mit dem Insolvenzantrag des FSV Frankfurt steht mutmaßlich der zweite Absteiger fest, denn Mainz II wird es wohl auch nicht schaffen. Damit bleibt Paderborn der dringendste Konkurrent um den Abstieg, außerdem Wehen Wiesbaden und Bremen II, die aber je ein Spiel weniger haben als Erfurt. Unter RWE und diesen Teams wird wohl der letzte Absteiger ermittelt. Es gibt bei den Insolvenzanträgen aber keinen Grund zur Schadenfreude. Denn, es geht allen Vereinen mehr oder weniger schlecht in dieser Liga, die der DFB sehr stiefmütterlich behandelt. Es können nur mäßige Einnahmen erzielt werden, die Preise für das Personal hingegen steigen, ebenso wie die Anforderungen für die Lizenz.

Arand: RWE hat es jetzt noch selbst in der Hand. Ein Heimspiel am Sonntag. Gegner ist Preußen Münster. Es kein Abstiegsgipfel, wie vor ein paar Monaten vermutet. Münster sollte durch sein. Die Mannschaft von Trainer-Guru Benno Möhlmann robbte sich nach der Winterpause aus dem Tabellenkeller heraus. Der Klassenerhalt ist also eher eine Formsache. Es brauchte aber seine Zeit, bevor die Arbeit vom Ex Bundesliga-Coach fruchtete.

Heyder: Er war im Hinspiel Mitte November bereits Trainer, als seine Preußen die Rot-Weißen ganz übel mit 4:0 vermöbelten. In den direkten Duellen im Erfurter Stadion allerdings sahen die Zuschauer immer sehr enge Spiele. Das lässt aus RWE-Sicht hoffen: Noch nie konnte Münster in Erfurt gewinnen.

Arand: Das macht Mut für meinen Tipp: 2:1 gewinnt Erfurt gegen die Gäste aus dem Münsterland.

Heyder: Erfurt gewinnt knapp mit 1:0, viele Tore schießt man ja im rot-weißen Trikot in diesem Jahr nicht, eins kann aber unter Umständen reichen.

Der Gegner:
Sportclub Preußen 06 e.V. Münster
Vereinsfarben: schwarz-weiß-grün
Trainer: Benno Möhlmann
Homepage: www.scpreussen-muenster.de

Auch interessant