29. August 2018
Erfurt

KiKA gibt Einblicke in den Alltag eines Jungen mit Trisomie 21

"Schau in meine Welt! - Ich bin Kilian"

Erfurt (ots) – Ein Portrait über einen besonderen Jungen, der anders denkt und wahrnimmt als die meisten Kinder. Kilian kann viele Dinge, die andere Kinder auch können, nur erlebt er seinen Alltag viel intensiver. Die Premierenfolge „Ich bin Kilian“ der Doku-Reihe „Schau in meine Welt!“ ist am 2. September 2018 um 16:15 Uhr bei KiKA zu sehen.

Kilian wurde mit dem Gendefekt Trisomie 21 geboren. Seine Umgebung und Erlebnisse nimmt er besonders wahr. Wenn Kilian zum Beispiel in die Rolle eines Zirkusclowns schlüpft, geht er voll darin auf. Er spielt nicht Clown – er ist dann Clown. Am liebsten einer seiner großen Vorbilder, Gensi oder Chisterrin vom Zirkus Roncalli, mit denen er zu gern einmal gemeinsam in der Manege stehen würde. Als er diese Chance bekommt, löst das in dem Elfjährigen einen Wirbelsturm an Gefühlen aus. Kilian schwankt zwischen überschwänglicher Begeisterung und der großen Sorge, dass er es nicht schafft.

Am 2. September um 16:15 Uhr ist „Schau in meine Welt! – Ich bin Kilian“ (rbb) bei KiKA zu sehen. Verantwortliche Redakteurin beim rbb ist Barbara Lohoff.

Die Reihe „Schau in meine Welt!“ (rbb, KiKA, RB, SWR, MDR, hr) ermöglicht Einblicke in die Lebenswelt von Kindern, wirbt um Verständnis gegenüber fremden Kulturen und unbekannten Lebenswelten und macht die Welt erlebbar. Die Dokumentationen zeigen, dass Kinder sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, ihr Kindsein sie jedoch miteinander verbindet.

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere News für Eltern und Kinder auf http://kindermund.blogspot.de

Auch interessant