21. Juli 2021
Erfurt

Kulturpaten in Erfurt für Spaziergänge und Museumsbesuche gesucht

Im Quartiershaus am Ringelberg in Erfurt werden ehrenamtliche Helfer gesucht

Seit Eröffnung des Hauses gab es schon mehrere Aktionen, hier ein Quartiersrundgang. (Foto: Archiv)

Erfurt. Das Diakonie-Quartiershaus am Ringelberg ist ein Angebot für alle Menschen, die im Erfurter Wohngebiet Ringelberg leben oder dorthin ziehen wollen. Es gibt Angebote für Seniorenwohnen mit verschiedenen Service-Angeboten unter einem Dach vereint. Die Mitarbeiter schaffen Bedingungen, die es ermöglichen, im Alter und mit einem erhöhten Pflege- und Assistenzbedarf im vertrauten Umfeld wohnen zu bleiben und den Aufenthalt im Pflegeheim zu vermeiden.

Nun werden engagierte Ehrenamtliche gesucht, die gern mit alten Menschen kulturelle Spaziergänge und Besuche in Museen unternehmen können. „Denn es ist uns wichtig, pflegebedürftige und mit Demenz erkrankte Menschen am Leben teilhaben zu lassen“, heißt es dazu.

Wer Lust und Zeit hat, sich auf diese Weise ehrenamtlich im Stadtteil für Nachbarn einzusetzen, kann sich immer am ersten Dienstag im Monat bei Ramona Lobenstein melden: Telefon 0361 554585110, Mail: R.Lobenstein@diakonie-wl.de

Seit Eröffnung des Hauses gab es schon mehrere Aktionen wie Lauschkonzerte in der Corona-Zeit und Schüler, die sich ehrenamtlich eingebracht haben. (Foto: Archiv)

Im Diakonie Quartiershaus am Ringelberg gibt es:

  • 17 barrierefreie Wohnungen in der Walter-Gropius-Straße 47
  • 14 barrierefreie Wohnungen in der Walter-Gropius-Straße 45
  • drei betreute Wohngemeinschaften
  • die Begegnungsstätte als Treffpunkt für die Mieter und die Bewohner aus dem Quartier (Sprechzeit: dienstags 15-17 Uhr, nur nach Vereinbarung)
  • eine Tagespflege
  • die Diakonie-Sozialstation
  • ein Quartiersbüro für die Bewohner des Hauses und die Menschen vom Ringelberg

Von Sandra Smailes

Auch interessant