Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Fröhliche Weihnachten. - meinanzeiger.de
16. Dezember 2016
Erfurt

Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Fröhliche Weihnachten.

Weihnachten




Wir Menschen lieben`s alle sehr,
das Weihnachtsfest,
steht`s vor der Tür.

Im letzten Jahr, da gab es Streit,
obwohl es hatt` so schön geschneit
und alles hatte so geglänzt.


Der Braten war wie nie geglückt
und hatt` geschmeckt,
der Tisch geschmückt.

Und erst der Baum im Lichterglanz,
und alle Kinder waren da,
der Opa auch, die Omama.

Geschenke wurden ausgetauscht
und lieblicher Musik gelauscht.
Doch plötzlich kippt` die Stimmung um.

Ein jeder ließ es nun heraus,
für jeden war`s ein großer Graus,
es immer allen recht zu tun.

Die Mutter, die war abgeschlafft
und hatte ihre ganze Kraft
beim Vorbereiten aufgebraucht.

Der Vater machte alles falsch,
die Kinder hatten so`nen Hals,
weil alles für sie anders lief.

Ein Kerzlein hatt` es nun geschafft,
dass angebrannt die dicke Luft
und alle war`n verkracht.

Drum nehmt es locker,
macht´s euch schön,
könnt Weihnachten in die Kirche gehn.
Lasst`s kommen, wie es kommen mag,
dann wird es auch ein schöner Tag.


Gedicht aus dem Buch der Autorin „Gereimte Lebensgeschichten“
Bild: Fotomontage, Autorin
www.turricula-verlag-erfurt.de


Ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest
wünscht allen meinen lieben Lesern
Ihre
Uta-Christine Breitenstein

Auch interessant