1. Dezember 2011
Erfurt

Mein Adventskalender – Türchen 1

Advent, Advent… Jeden Tag bis Heiligabend öffnet sich auf dem BürgerPortal ein Türchen. Dahinter verbirgt sich Sinnliches, Lustiges, Nachdenkliches und Frivoles über die Advents- und Weihnachtszeit.

Liebe BürgerReporter und Gäste auf meinAnzeiger.de,
eine friedliche Vorweihnachtszeit und öffnet fleißig mit!



Kompletter Adventskalender


Sieben Aphorismen über Weihnachten von Arno Abendschoen

1. Der Sinn des Festes: Weihnachten ist ein sich selbst genügender Wirtschaftsfaktor.

2. Das Gemeinsame von Weihnachten und Fußball: Beides sind Großereignisse mit Anspruch auf Totalität. Kein Entrinnen – nirgendwo.

3. Das Paradoxe an Weihnachten: Totale Gleichschaltung einer extrem individualistischen Gesellschaft.

4. Das Ökologische an Weihnachten: Der Lichterglanz überall. Er verdeutlicht, wie wichtig uns Stromsparen tatsächlich ist.

5. Weiße Weihnachten: Eine kollektive Zwangsvorstellung, die tief blicken lässt. In Wirklichkeit extrem selten, dafür als Idee mit allem aufgeladen, was Weihnachten gewöhnlich fehlt: Stille. Unschuld. Reinheit. Frieden.

6. Das Wunderbare an Weihnachten: Weihnachten ist nicht totzukriegen.

7. Weihnachten und Wissenschaft: In der Zukunft werden Wissenschaftler aus anderen Kulturen kommen und unsere Feste und Bräuche studieren. Fürchten wir ihre Forschungsergebnisse – schon heute!



Übrigens: Heute ist Welt-Aidstag (1988 von der WHO ins Leben gerufen) — 1. Dezmeber 2011: Christa Wolf, Schriftstellerin („Kein Ort. Nirgends“, „Kinderheitsmuster“) ist gestorben.

Auch interessant