14. Juli 2019
Erfurt

Neue politische Heimat gefunden in „Demokratie Direkt“

Landtagsabgeordneter Siegfried Gentele

Der Nord-Thüringer fraktionslose Abgeordnete im Landtag, Siegfried Gentele, hat eine neue politische Heimat in der erst im Dezember 2018 neugegründeten Partei Demokratie Direkt gefunden. Gentele, der seit 2015 fraktionslos im Thüringer Landtag sitzt, sieht in dieser neuen Partei erhebliches Potenzial für die Zukunft. Die Idee der neuen Partei ist, die Bürger/Innen mehr in politische Prozesse einzubeziehen. „Jeder Bürger/Innen kann seine Idee in die Partei einbringen. Diese Idee wird eine Zeit online auf einem Portal gestellt. Erhält diese Idee genug Zustimmung, muss, sofern die Partei Abgeordnete in Parlamenten hat, diese Idee in das Parlament getragen werden“, so Gentele. Die junge Partei ist bereits schon am 26. Mai diesen Jahres zur Europawahl angetreten. Auch zur kommenden Landtagswahl am 26. Oktober 2019 möchte Demokratie Direkt in Thüringen auf den Wahlzetteln stehen. Weichen dafür wurden am vergangenen Donnerstag schon in der Universität Erfurt gestellt. Dort trafen sich die Mitglieder zur Wahl der Landesliste. Gentele schaffte es auf Platz fünf. Platz eins belegte der Landesvorsitzende Christian Rombek. „Natürlich gebe ich mich keinen Illusionen hin, aber es ist eine kleine Chance, vielleicht doch in der kommenden Periode unsere Arbeit im Thüringer Landtag für die Bevölkerung zu beginnen“, führte Siegfried Gentele weiter fort.

Auch interessant