17. April 2019
Erfurt

Neues aus meiner „Wildkräuterküche“

Heute habe ich mal was Neues in der „wilden Kräuterküche“ ausprobiert: „Bärlauchsenf“!
Den Bärlauch habe ich natürlich selbst gesammelt, die Senfkörner gibt es lose und aus der Region in Bioqualität, im „Clärchen – Bio-Kaufladen für unkonventionelle Lebensmittel Erfurt“ zu kaufen. Dazu noch selbst angesetzter Kräuteressig vom letzten Jahr und etwas Salz, Zucker, Pfeffer und Chili.
Die Senfkörner werden vorher einige Stunden in Wasser eingeweicht und dann zu einer Paste püriert. Den Bärlauch dann kleingeschnitten oder auch püriert zusammen mit den anderen Zutaten und der Senfpaste vermischen und schon ist ein leckerer, selbstgemachter Senf fertig. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden!
Wer sich beim Bärlauchsammeln nicht sicher ist bzw. mehr über unsere einheimischen Wildkräuter wissen will, kann mit mir und anderen Teilnehmern zu einer Kräuterwanderung im Erfurter Steigerwald mitkommen und diese gesunden Schätze der Natur etwas näher kennenlernen.

Auch interessant