30-Jähriger attackiert Polizisten - meinanzeiger.de
9. Januar 2018
Erfurt

30-Jähriger attackiert Polizisten

Beißwütiger Erfurter

Meldung der Landespolizeiinspektion Erfurt am 9.  Januar 8 Uhr:

Polizist durch Biss verletzt


In der vergangenen Nacht gegen 23 Uhr wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in die Camburger Straße gerufen. Nachdem die Tür geöffnet wurde versuchte ein 30-Jähriger, trotz Anwesenheit der Polizei, unvermittelt einen anderen Anwesenden zu schlagen. Um dies zu unterbinden, wurde der handgreiflich gewordene Mann gefesselt. Hierbei leistete er massiven Widerstand und biss einem der Polizisten in den Finger, so dass dieser im Krankenhaus behandelt werden musste und bis auf weiteres dienstunfähig ist. 

Da der Täter sich nicht beruhigen ließ, wurde ein Notarzt hinzugezogen. Dieser entschied, dass der Mann zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht wird. Inwiefern Alkohol- oder Drogenkonsum eine Rolle spielten, konnte vor Ort nicht ermittelt werden. 

Der beißwütige Mann muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Auch interessant