Die Decke der Brüderkirche in Altenburg - meinanzeiger.de
1. Februar 2018
Erfurt

Die Decke der Brüderkirche in Altenburg

Serie Hohe Kunst

180 einzelne Lampen sorgen für eine unterschiedliche Lichtstimmung

180 einzelne Lampen sorgen für eine unterschiedliche Lichtstimmung

Filigran wie ein Mandala erscheint „der Himmel“ in der Altenburger Brüderkirche. Dabei ist das Aussehen der Decke sogar veränderbar. 188 einzelne Birnen sind in verschiedenen Kombinationen so schaltbar, dass sich die Helligkeit und Lichtstimmung verändern.Der Blick an die Decke dieser von 1902 bis 1905 erbauten evangelischen Kirche lohnt sich: In der Mitte des mächtigen neugotischen Deckengewölbes, dem Elemente des Jugendstils beigemischt sind, findet der Betrachter ein großes Lichtkreuz mit Glühlampen. Es misst 2,5 Meter im Durchmesser, ist mit Rubinglas in der Mitte bestückt und hergestellt von Oskar Fritz, Berlin. Das Kreuz ist umgeben von einem Bild mit acht Engeln, die ein Band mit dem Psalm tragen: „Lobet, ihr Himmel, den
Herren, lobet ihn in der Höhe. Lobet ihn, alle seine Engel, lobet ihn, all sein Heer. Lobet ihn Sonne und Mond, lobet ihn, alle leuchtenden Sterne. Sein Name allein ist hoch! (Psalm 148,1­3.13)“
. Protokoll Axel Heyder

Auch interessant