Dieser Osterkuchen ist super saftig, fruchtig und perfekt für alle Foodies in der Familie - meinanzeiger.de
5. April 2017
Erfurt

Dieser Osterkuchen ist super saftig, fruchtig und perfekt für alle Foodies in der Familie

Ostern die ­Familie an der Kaffeetafel zu versammeln, ist ­wunderschön. Aber auch eine Herausforderung: Während die Tochter veganen ­Kuchen wünscht, ernährt sich der Sohn plötzlich Paleo, die Nichte ­Low-Carb, Oma laktosefrei und die ­Tante glutenfrei.



Wahre Backkünstler werfen aber nicht gleich das Nudelholz in die Ecke – es gibt eine Lösung, die alle glücklich macht: Karotten-Osterkuchen mit Mandelcreme-­Erdbeer-Topping. Da kann Ostern ja ­kommen!

Karotten-Osterkuchen mit Mandelcreme-Erdbeer-Topping


Zutaten:
250 g Karotten
120 g Soft-Datteln
4 Eier (oder vegan: 320 g Apfelmus und 1 TL Flohsamenschalenpulver)
7 EL flüssiges Kokosöl /Kokosfett
100 g gemahlene Mandeln, naturelle
1 TL Zimt
1 Prise Vanille und Salz
1 TL Reinweinstein-­Backpulver
3 EL Ahornsirup
1 Bio-Zitrone
250 g Mandelschlagcreme (Alternative: Frischkäse)
je 250 g frische Erdbeeren und tiefgekühlte Erdbeeren
100 g gehackte Mandeln


Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen. Datteln und Eier mit einem Multizerkleinerer zu einer nahezu glatten Masse verarbeiten und in eine große Schüssel füllen.

Karotten im Multizerkleinerer oder mit ­einer Küchenreibe raspeln, mit den gemahlenen Mandeln 6 EL Kokosöl, Zimt, Vanille und Salz zur Dattel-Ei-Mischung in die große Schüssel geben und gut verrühren. Abschließend das Backpulver unterrühren.

Eine runde Springform mit etwa 22 cm Durchmesser mit dem verbleibenden Kokosöl einfetten, den Teig einfüllen und 15 Minuten im Ofen bei Umluft backen.
Dann den Teig mit Alufolie abdecken und weitere 25 - 30 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Gehackte Mandeln ohne Fett in einer Pfanne rösten. Frische Erdbeeren waschen und entstielen – zum Abtropfen auf Küchenpapier zur Seite stellen. ­

Mandelschlagcreme in eine Schüssel geben, Schale und Saft einer Bio-Zitrone mit 2 EL Ahorn­sirup mit einem Schneebesen unterrühren. Masse auf dem gut ­ausgekühlten Kuchen verteilen, mindestens für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Tiefgefrorene Erdbeeren mit 1 EL Ahornsirup im Multizerkleinerer oder Mixer pürieren. 2 EL der Erdbeermasse auf die Mandelschlagcreme auf dem Kuchen geben, den Rest in eine kleine Karaffe füllen. Den Kuchen mit Erdbeeren und Mandeln dekorieren und vor dem Verzehr kalt stellen. Mit einem extra Klecks Erdbeersauce servieren.

Der Oster-Erdbeerkuchen ist für folgende Ernährungsformen geeignet:
Paleo – ohne Einschränkungen;
vegan – ohne Ei, dafür mit 320 Gramm Apfelmus und einem Teelöffel Flohsamenschalenpulver;
Low Carb – ohne Einschränkungen, aber nur in Maßen;
Clean-Eating – ohne Einschränkungen.

Termin:


Mehr Rezeptideen präsentiert Karina Both-Peckham am 25. April, 20 Uhr, in einer Live-Kochsession im „organics Naturkost“ am Dom in Erfurt.

Zur Person


Karina Both-Peckham ist ­Küchenchefin und Kochkursleiterin im Erfurter Bistro-Café Peckham‘s. Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin hat nach sechs Jahren in der Werbe­branche ihre ­Leidenschaft für gutes Essen zum Beruf gemacht und arbeitet mit Begeisterung als Foodbloggerin, Foodstylistin, Kochbuchautorin und ­Dozentin. Tages­aktuelle Rezept­ideen teilt die Autorin in ihrem Instagram-Food-­Tagebuch und zeigt auf ihrem Food-Blog, wie man sich ganz einfach ­glücklich ­essen kann.

Kontakt:
www.instagram.com/issdichgluecklichblog
www.issdichgluecklich.blog
www.peckhams.de

Auch interessant