Frankreichs letzte Chance vertan - meinanzeiger.de
8. Mai 2017
Erfurt

Frankreichs letzte Chance vertan

„Gott sei Dank hat Macron die Wahl gewonnen“, sagte ein Freund vorhin am Telefon. „Wieso, was haben dir die armen Franzosen denn getan?“, entgegnete ich ihm.

Aber jetzt mal im Ernst, liebe Nachbarn: da habt ihr eurem Land heute aber einen ganz schönen Bärendienst erwiesen.
Wen habt ihr denn da eigentlich zu eurem neuen Staatsoberhaupt gekürt?
Einen Bankier, der von der Polit-Elite in Windeseile in den Sessel gehoben wurde. Einen „unabhängigen“ Globalisten und Mann des Geldes. Es bleibt abzuwarten, was unter dem Berg von „Fake-Enthüllungen“, der gestern durch Hacker-Aktivitäten aufgeschüttet wurde, noch als bittere Wahrheit herauskrümelt.

„Emmanuel Macron – Rothschild’s Choice For President Of France“, so titulierte vor wenigen Wochen die webseite southfront.org

Doch egal, sein strahlendes Zahnpastalächeln, hohle Phrasen von Globalisierung, Wirtschaft, Wettbewerb und natürlich Bunti-Kulti haben gereicht, um die Wahlschäfchen an die Urne zu treiben. Das beste Argument jdeoch zum Schluss: die unbedingte Verhinderung Le Pens. Nun, das habt ihr ja geschafft!

Dies wird das das endgültige Ende Europas sein, wie wir es kennen. Die nächste Million Afrikaner steht zum Einmarsch in den Startlöchern, genauso wie sich Banken und Konzernherren schon gierig die Hände reiben.

Schade Frankreich, schade Franzosen. Aber ihr hattet eure Chance.

Auch interessant