Fußgänger von Pkw erfasst - meinanzeiger.de
5. Januar 2018
Erfurt

Fußgänger von Pkw erfasst

Tödlicher Unfall in Erfurt

Erfurt: Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagabend, 4. Januar,  auf dem Haarberg in Höhe des dortigen Rastplatzes.

Ein 83-jähriger Fußgänger überquerte die Fahrbahn an der Ampel vor der Spielothek, als ein Fahrzeug aus Richtung Autobahnanschlussstelle kam und Richtung Stadt fuhr. Die Fahrerin des Pkw konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Fußgänger wurde mehr als 40 Meter weitergeschleudert bzw. mitgeschleift und erlag trotz Reanimationsmaßnahmen durch den Notarzt an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Zumindest ein unbeteiligter Zeuge hatte den Unfallhergang beobachtet.

Die Straße wurde vollgesperrt und ein Gutachter zur Unfallaufnahme bestellt. Trotz deutlich sichtbarer Absperrungen versuchten zwei Fahrzeuge in Richtung Autobahn zu gelangen und umfuhren einen quer auf der Straße stehenden Streifenwagen. Dabei beschädigte eines der Fahrzeuge eine Warnblitzlampe der Polizei und fuhr dennoch weiter. Gegen den Fahrzeugführer wurde eine Strafanzeige wegen Unfallflucht gefertigt.

Auch interessant