Heckrinder im Schnee - meinanzeiger.de
30. Januar 2018
Erfurt

Heckrinder im Schnee

Winter

Thüringer Weidelandschaft ‚Die Thürengeti‘ bei Crawinkel
Das Heckrind mit seinem urzeitlichen Aussehen wird oft auch als Auerochse bezeichnet, obwohl diese Bezeichnung nicht korrekt ist. Es ist wie die meisten Hausrinder ein direkter Abkömmling des 1627 ausgestorbenen Auerochsen oder Ur.
Den Gebrüdern Heck gelang esin den 30iger Jahren einen ‚Neuen Auerochsen‘ zu züchten. Inzwischen hat sich das Heckrind zu einer widerstandsfähigen Rasse entwickelt, die mit Ausnahme der Grö8e wesentliche Eigenschaften des Ur-Rindes aufweist. Das Heckrind trotzt Kälte, Hitze und Krankheiten. Im Winter schützen sich die Tiere durch dichtes, stumpfiges und längeres Winterfell.

Auch interessant