18. September 2020
Erfurt

Radsport: Deutsche Meisterschaft der Steher in Erfurt

Am 2. und 3. Oktober auf der Radrennbahn Andreasried

Symbolbild: Ute Gabriel / WAZ

Erfurt. Nach langer Rennpause, bedingt durch die Corona-Pandemie, erlebt die Erfurter Radrennbahn Andreasried mit der Deutschen Meisterschaft doch noch einen Höhepunkt in diesem Jahr. Die besten Steher Deutschlands werden sich am 2. und 3. Oktober 2020 messen.

Nach 2010 ist Erfurt zum zweiten Mal Gastgeber dieser Meisterschaft. Dieses Mal allerdings unter strengen Auflagen. Um die Hygiene- Verordnung einzuhalten, sind nur rund 600 Zuschauer auf den Rängen zugelassen. Außerdem werden die Tickets nur im Vorverkauf erhältlich und an feste Plätze gekoppelt sein. Auch besteht eine allgemeine Maskenpflicht, es wird ein Einbahnstraßensystem auf dem gesamten Gelände gelten, alkoholische Getränke werden nicht ausgeschenkt. „Die Einschränkungen sind natürlich enorm. Und ganz sicher wird die Atmosphäre mit halb gefüllten Rängen nicht so sein, wie wir es bei Steherrennen im Andreasried gewohnt sind, dennoch sind wir sehr froh und dankbar, dass wir den Radsportfans auch in diesem schwierigen Jahr Spitzensport bieten können. Ohne die Unterstützung der langjährigen Sponsoren hätten wir diese Meisterschaft in dieser reglementierten Form nicht durchführen können“, sagt Jörg Werner, Geschäftsführer der Teamspirit GmbH.

Zur Vorbereitung bleibt dem ausrichtenden RSC Turbine e.V. und der TeamSpirit GmbH nun nicht mehr viel Zeit. Über die Jahre habe das Organisationsteam allerdings genug Erfahrungen gesammelt, um die Meisterschaft für Athleten, Trainer, Betreuer und Zuschauer zu einem Erfolg werden zu lassen.

Tickets

Karten gibt es nur im Vorverkauf an der Radrennbahn-Kasse jeweils 16  bis 18 Uhr am Dienstag, 22. September, Donnerstag, 24. September und Dienstag, 29. September sowie online unter www.teamspirit-store.de/Eintrittskarten-Radrennbahn-Andreasried.

Zeitplan und Preise

Freitag, 2. Oktober 2020, Einlass: 16.30 Uhr, Beginn 18 Uhr Stehplatz: 8 €, Sitzplatz 10 €

Samstag, 3. Oktober 2020, Einlass: 14.30 Uhr, Beginn 16 Uhr Stehplatz: 10 €, Sitzplatz 14 €

Auch interessant